"Dumm!" Rugby-Spieler wird von Löwen gebissen

Bild: Screenshot

Diesen Zweikampf vergisst Rugby-Profi Scott Baldwin nie. In einem Tierpark in Südafrika will der Waliser einen Löwen streicheln. Dann ging es blitzschnell …

Dümmer geht's nimmer! Scott Baldwin, Rugby-Profi bei Ospreys, kam bei einer Dienstreise in Südafrika auf die äußerst fragwürdige Idee, in einem Tierpark Löwen streicheln zu wollen. Der Waliser ignorierte die Warnung der Tierpfleger, steckte seine Hand ins Gehege und wurde prompt gebissen.

"Welche Wildlife-Show hat er gesehen?"

Nach dem Vorfall musste Baldwin ins Krankenhaus. Er verpasste das Auswärtsspiel und entschuldigte sich bei den Fans. "Sorry an alle Ospreys-Fans. Es tut mir leid, dass ich euch enttäuscht habe und durch den Biss nicht spielen konnte." Sein Team kassierte eine 25:44-Niederlage.

Trainer Steve Tandy hatte dementsprechend wenig Mitleid für seinen Spieler: "Es war ziemlich dumm von Scott und er hatte großes Glück. Ich weiß nicht, welche Art von Wildlife-Show er gesehen hat, in der man einen Löwen den Kopf streicheln kann, als wäre es ein Kätzchen." (red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Nationalmannschaft SüdafrikaGood NewsSport-TippsRugby

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen