"E-Training" gegen den Slalom-Angriff von Ligety

Neuer Slalom-Gegner für Marcel Hirscher? Neben Felix Neureuther (D) und Ivica Kostelic (Kro) will heuer auch "RTL-König" Ted Ligety (US) den Weltmeister im "Stangenwald" fordern. "Ich bin noch nicht in Sieges-, aber schon in Podest-Form", kündigt er vor Levi (Fin) an.
Neuer Slalom-Gegner für Marcel Hirscher? Neben Felix Neureuther (D) und Ivica Kostelic (Kro) will heuer auch "RTL-König" Ted Ligety (US) den Weltmeister im "Stangenwald" fordern. "Ich bin noch nicht in Sieges-, aber schon in Podest-Form", kündigt er vor Levi (Fin) an.

Im Riesentorlauf hat Ligety die Nase längst vorne. Bald auch im Slalom? "Ich habe im Sommer viel dafür trainiert. Es ging einiges weiter", behauptet der US-Boy im "Heute"-Talk. Ein Warnschuss in Richtung Hirscher! Der Weltmeister weiß: "Ted wird schneller sein als letzte Saison." Muss er auch, will er in Levi (So., 10 Uhr, live ORF eins) vorne mitfahren. Im Vorjahr kam er nur ein Mal unter die Top Ten.

Zum Vergleich: Hirscher stand in jedem Rennen auf dem Podest (siehe Infobox rechts). Für Ligetys Angriff ist der ÖSV-Star jedenfalls gerüstet – auch dank "E-Training". "Dabei werden Videos meiner Läufe auf ein Portal geladen", erklärt Hirscher. "Es stehen alle Analysetools zur Verfügung, von High-Speed bis Superzeitlupe, Head-to-Head und Split- Screen. Großes Kino, was da alles möglich ist." Möglich ist auch ein Streik der Fluglinie Finnair – die Levi- Rennen sollen aber nicht bedroht sein.

Erich Elsigan
Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen