"Echter Neuanfang": Das neue Scouting von Rapid

Der SK Rapid Wien stellt seine Scouting-Abteilung grundlegend um. Hier die wichtigsten Infos über die Neuerungen.

Rapid teilte am Mittwoch in einer Aussendung offiziell mit, dass es Änderungen in der Scouting-Abteilung des Klubs gibt. Die Neustrukturierung wird darin als "echter Neuanfang" bezeichnet.

Das neue Konzept von Rapid

"Im ersten Schritt gilt es, dass wir die internen Abläufe neu definieren, in weiterer Folge das gesamte Scouting im In- und Ausland, im Nachwuchs- und Profibereich", wird Sportchef

Fredi Bickel zitiert.

Die Leitung des Rapid-Scoutings übernehmen Mathias Ringler und Marizio Zoccola. Ringler, der schon länger als Scout beschäftigt ist, werde vor allem für die administrative Abwicklung zuständig sein. Zoccola habe die Leitung der gesamten Spielanalyse inne und werde auch bei der Profimannschaft weiter als Videoanalyst tätig sein.

Dahinter stehe "ein Team aus erfahrenen Experten": Anton Herzog, Friedrich Riedmüller, Harald Schaller im Profibereich; Im Nachwuchsbereich Vinzenz Jager und Nino Rauch als Koordinatoren, Michael Kittenberger, Andreas Mejavsek, Milan Sprecakovic und Manuel Weber als Scouts für die Talentsichtung.

(SeK)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Sport-TippsFussballBundesligaSK Rapid Wien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen