"Federer kann mit den Jungen nicht mithalten"

Der Schweizer Roger Federer erfüllte seine Erstrundenaufgabe bei den Australian Open ohne Mühe. Er setzte sich gegen den Australier James Duckworth mit 6:4,6:4,6:2 durch. Tennis-Legende John McEnroe traut Federer allerdings keinen Major-Titel mehr zu.

Laut Tennis-Rüpel John McEnroe hat der 32-jährige Schweizer nicht mehr das Zeug für große Siege. "Er kann mit den Jungen körperlich nicht mehr mithalten. Es würde mich sehr überraschen", so der US-Amerikaner. Boris Becker, der als Djokovic-Coach ebenfalls in Melbourne weilt, widerspricht McEnroe deutlich: "Solange Roger gesund und motiviert ist, hat er immer eine Chance." Federer will in Australien seinen 18. Major-Titel gewinnen.

Ivanesevic: "Ich glaube an Roger!"

Auch Ex-Star Goran Ivanesevic glaubt ab Federer: "Roger will alle, die nicht an ihn glauben in den Hintern treten. Ich glaube an ihn." Federer selbst ließ sich von diversen Promi-Meinungen nicht aus der Ruhe bringen und überstand die erste Runde souverän. sah der Schweizer nicht so dramatisch: "Es ist für beide Spieler gleich, nur eine mentale Sache."

Österreichs Tennis-Hoffnung .

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen