"Fuck": ORF-Moderator fluchte bei Live-Übertragung

ORF-Starmoderator Rainer Pariasek hat sich den nächsten Fauxpas bei der Olympia-Übertragung geleistet. Nachdem er sich bei einer Anmoderation mehrmals versprach, fluchte er lautstark während des Videoeinspielers. Das Mikro war allerdings noch an.
ORF-Starmoderator hat sich den nächsten Fauxpas bei der Olympia-Übertragung geleistet. Nachdem er sich bei einer Anmoderation mehrmals versprach, fluchte er lautstark während des Videoeinspielers. Das Mikro war allerdings noch an.

Bei seiner Anmoderation eines Videobeitrags während der TV-Übertragung verhaspelte sich ORF-Moderator Rainer Pariasek mehrmals. Vor der Kamera noch ganz cool, ärgerte er sich während des Einspielers offensichtlich so sehr über seinen Versprecher, dass er lautstark fluchte.

Leider war sein Mikrophon noch an und so kamen die ORF-Zuschauer in den "Genuss" seines lautstarken "Fuck".  Bei der nächsten Schaltung ins ORF-Studio entschuldigte sich Pariasek für den Ausrutscher.
Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen