"Gänsehaut-Stimmung!" Mit Fans zur alten Stärke

Die Wiener Austria ist "endlich z?Haus". Nach zweijährigem Umbau wurde am Freitag die Generali Arena eröffnet. "Ein Gänsehaut-Moment."

Am Freitag feierte die Wiener Austria die Rückkehr in die umgebaute Generali Arena. Für 42 Millionen Euro war der alte Horr-Platz in ein echtes Schmuckkästchen verwandelt worden. 17.000 Fans waren in der ausverkauften Heimstätte der "Veilchen" beim Eröffnungsspiel gegen Borussia Dortmund dabei. Dass der Test mit 0:1 verloren ging, störte kaum.

Stattdessen freute sich der violette Anhang über die Rückkehr an den Verteilerkreis. Herbert Prohaska stimmte den neuen Fan-Song "Der 12. Mann" an, es gab Choreographien und eine Stimmung, die man in den letzten beiden Jahren im Happel-Oval nie zu Ohren bekam.

Mit Fans zum Heimvorteil

Das freute auch Austria-Kapitän Alexander Grünwald. Der kannte als Eigengewächs der "Veilchen" noch die alte Stahltribüne, die schon vor zehn Jahren durch die Osttribüne ersetzt wurde. "Jetzt sind wir endlich z?Haus. Die Stimmung war fantastisch, ein richtiger Gänsehaut-Moment. Das, was wir uns erwartet haben, ist übertroffen worden", so der 29-Jährige zu Laola1.

Mit den Fans im Rücken soll jetzt eine neue Austria-Ära beginnen. "Man hat gesehen, was die Austria-Familie imstande ist zu leisten", lobte Grünwald, nahm aber auch seine Mannschaft in die Pflicht: "Wir wollen attraktiven Fußball spielen, um die Fans ins Stadion zu locken. Dass es hier einen echten Heimvorteil gibt."

Auch Austrias AG-Vorstand Markus Kraetschmer schlug in dieselbe Kerbe: "Was die Osttribüne geleistet hat, war genau das, was wir uns erwartet haben. Wenn es Spiele gibt, in denen es knapp ist, wird das Stadion dafür sorgen, dass wir einige Punkte hierbehalten können."

(wem)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Sport-TippsFussballFK Austria Wien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen