"Gegen Donezk kein Prozent nachgeben"

Für Rapid geht es Schlag auf Schlag! Knapp 75 Stunden nach der Aufholjagd gegen Sturm (von 0:2 auf 2:2) empfängt Grün- Weiß am Mittwoch (20.45 Uhr, live auf ORF eins) Schachtar Donezk.
Für (von 0:2 auf 2:2) empfängt Grün- Weiß am Mittwoch (20.45 Uhr, live auf ORF eins) Schachtar Donezk.

Die Ukrainer sind die letzte Hürde auf dem Weg in die Champions-League-Gruppenphase. "Viel Vorbereitungszeit haben wir nicht", gesteht Torjäger Beric im "Heute"-Talk. "Wir werden Glück und die Fans brauchen." 42.500 Tickets sind bereits weg. Rapid geht als Außenseiter in die Partie. "Wir dürfen kein Prozent nachlassen", sagt Coach Barisic.

, der schon oft mit Schachtar zu tun hatte, verrät: "Steigt man ihnen ein bisschen auf die Fersen, verlieren sie vielleicht die Spielfreude." Bitter: Bei Stefan Stangl bestätigte sich der Verdacht auf Muskelfaserriss im Adduktorenbereich – wochenlange Pause.

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen