"Gleiche Stelle!" Neymar droht monatelange Pause

Paris St. Germain zittert wieder um seinen Superstar Neymar. Der Brasilianer humpelte vom Feld. Es droht eine monatelange Zwangspause.

Im Cupspiel gegen Racing Straßburg (2:0) wurde PSG-Superstar Neymar ordentlich abgeklopft. Das hat nun Folgen. Der Brasilianer musste sich in der 62. Minute auswechseln lassen, humpelte vom Spielfeld.

Da schrillten beim französischen Scheich-Klub sofort die Alarmglocken. Neymar hat sich neuerlich am erst vor elf Monaten operierten rechten Mittelfußknochen verletzt. "Der Doktor ist besorgt. Neymar ist besorgt, weil es der gleiche Fuß, die gleiche Stelle ist", erklärte Coach Thomas Tuchel.

Der 26-jährige Brasilianer hatte sich im Februar 2018 einen Haarriss im Mittelfußknochen zugezogen, der operiert werden musste.

Die ersten Untersuchungen bestätigten am Donnerstag die schlimmsten Befürchtungen. "Es wurde eine neuerliche schmerzhafte Läsion des fünften rechten Mittelfußknochens festgestellt. Die Behandlung hängt von der Entwicklung in den kommenden Tagen ab. Alle therapeutischen Optionen werden in Betracht gezogen", erklärten die Pariser.

Damit droht der Superstar neuerlich, monatelang auszufallen. (Heute Sport)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Sport-TippsFussballParis St-Germain

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen