"Goldi" erhält Flugverbot von seiner Ehefrau Astrid

Andreas Goldberger mit Ehefrau Astrid.
Andreas Goldberger mit Ehefrau Astrid.Bild: GEPA-pictures.com
Die Skisprung-Elite ist am Wochenende im Weitenrausch. Nur der "König" der Skiflieger ist am Kulm zum Zusehen verdammt: Andreas Goldberger hat Flugverbot.
Andreas Goldberger blutet am Wochenende das Herz. Während die besten Skispringer im Weltcup den Schanzenrekord von 244 Meter (Peter Prevc) jagen, muss der Weltmeister von 1996 im Zielraum zusehen.

Der ORF-Experte wird in Bad Mitterndorf keinen Kamerasprung machen. Warum, erklärt er in seiner Kolumne in der "Krone". "Ich selbst bin erstmals ohne Sprungausrüstung dabei", steigt Goldberger ein.

"Das tut zwar weh, aber irgendwann ist mit dem Fliegen Schluss. Meine Frau hat mich überzeugt, und sie hat recht damit."

CommentCreated with Sketch.4 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Flugverbot von der Gattin Astrid. Aus gutem Grund: Goldberger ist 47 Jahre alt und Vater zweier Söhne. Tobias und Alexander sind drei und vier Jahre jung.

Das Programm



Freitag, 14. Februar 2020:

11:00 Uhr – Offizielles Training (zwei Durchgänge)

13:00 Uhr – Qualifikation

Samstag, 15. Februar 2020:

10:00 Uhr – Probedurchgang

11:00 Uhr – Einzel-Wettkampf

Sonntag, 16. Februar 2020:

09:45 Uhr – Qualifikation

11:00 Uhr – Einzel-Wettkampf









ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. SeK TimeCreated with Sketch.| Akt:
NewsSportWintersportSkispringen

CommentCreated with Sketch.Kommentieren