"Heute"-Experte Pacult analysiert Abstiegskampf

Der Countdown läuft! In zehn Tagen startet die Bundesliga in das Frühjahr. Salzburg und der LASK rittern um den Titel. Doch wer steigt ab? Mit Schlusslicht Wattens, Mattersburg, Admira, St. Pölten und Altach müssen fünf Teams zittern. Einer muss runter. Wer, sagt "Heute"-Experte Peter Pacult in seiner heute startenden Liga-Serie.

Vier Runden sind im Liga-Grunddurchgang noch zu absolvieren, dann wird abgerechnet. Die oberen sechs Teams spielen um den Meistertitel, die unteren gegen den Abstieg. Für Pacult, den letzten Rapid-Meistermacher, ist klar: Die Austria ist als Tabellen-Siebenter aus dem Abstiegsschneider, auch der Punktepolster vom Achten Altach ist dick genug. Heißt: "Einer aus dem Quartett Wattens, Mattersburg, Admira und St. Pölten steigt ab", meint Pacult.

Wattens? "Der Klub hat im Winter reagiert, mit Maierhofer und Petsos Routine geholt. Aber reicht das? Im Kader der Tiroler stehen bereits einige in die Jahre gekommene, ligaerprobte Kicker. Bisher reichte das nur zum letzten Platz. Den entscheidenden Fehler hat Wattens im Sommer gemacht, als der Kader nicht verstärkt wurde."

Mattersburg? "Die Burgenländer sind als einziges Team unverändert – keinen Neuzugang, keinen Abgang, gehen ihren Weg. Der heißt: Kontinuität mit Leuten, die den Verein kennen. Größtes Plus: Mattersburg kann den Abstiegskampf wie kein anderes Team."

Admira? "Sportchef Shapour­zadeh hat seinen Fehler mit der Entlassung von Ernst Baumeister gutgemacht. Mit Klaus Schmidt ist wieder ein Trainer da, der die Liga kennt. Und Erwin Hoffer könnte neu durchstarten. Er hatte Trainingsrückstand."

spusu St. Pölten? "Mit der Bürde der Transfersperre hatte der Verein die schwerste Aufgabe. Jetzt wurde nachgerüstet. Aber Achtung: Leute wie Stangl oder Schimpelsberger haben lange nicht gespielt. Mit Gartler ist zudem einer weg, der Tore schießen konnte. Er war der letzte Straßenkicker der Liga."

Fazit: "Mit Mattersburg und mit Abstrichen Admira sind nur zwei Teams abstiegskampferprobt. Für Wattens ist der ,Keller' Neuland, auch St. Pölten spielte letzte Saison oben. Das könnte entscheiden."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Sport-TippsFussball

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen