"Heute"-Experte warnt vor "Liga der Armseligen"

Bild: AP

Ein Tabellenführer mit nur acht Siegen in 19 Spielen, spielerisches Mini- Niveau und ein Zuschauerrückgang: Die heimische Fußball-Bundesliga steckt in der Krise, meint Frenkie Schinkels.

Die Gründe: schlechte Einkaufspolitik der Klubs, überbezahlte Spieler, eine zu hohe Erwartungshaltung der Fans und überforderte Trainer. "Der Rückfall der Austria geht auf die Kappe von Karl Daxbacher. Er hat zu wenig rotiert, Leistungsträgern wie Barazite keine Pause gegönnt – dafür einen fitten Roli Linz auf die Bank gesetzt", kritisiert Schinkels.

Auch Rapid bekommt sein Fett ab. "Wird der Sparkurs so weitergeführt, werden die Zuschauer langsam, aber sicher daheimbleiben."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen