"Heynckes hat gerade sein Faxgerät verbrannt"

Nach der Trennung von Niko Kovac beim FC Bayern München reagieren die Fans im Netz mit Jubel und Schadenfreude.

Der letzte Auftritt, die 1:5-Niederlage gegen Frankfurt, es war einer jener berühmten Auftritte, die das Fass zum Überlaufen bringen. Die Bayern-Bosse Uli Hoeness und Karl-Heinz Rummenigge verkündeten am Sonntag die Trennung von Trainer Niko Kovac. Seit der ersten Absetzung der Saison in der Bundesliga explodiert das Netz.

>Großer Jubel bei Fans

Versöhnliche Worte

Manche erinnern jedoch daran, dass der 48-Jährige den Bayern immerhin das Double aus Meisterschaft und Cup sowie den Supercup gebracht hat.

Baustellen bleiben

Es mehren sich auch die Stimmen, dass die Absetzung Kovacs die grundsätzlichen Probleme beim FC Bayern München nicht lösen könne. Vielmehr müssten auch tieferliegende Probleme angegangen werden.

Der vorübergehende Chef

Vorläufig übernimmt Co-Trainer Hansi Flick die Traineraufgaben, bis die Bosse einen neuen Namen präsentieren.

Das Trainerkarussell rollt

Auch über den möglichen Nachfolger von Kovac machen sich die Fans bereits ihre Gedanken. Dabei geistert auch immer der Name des Triple-Gewinners Jupp Heynckes durch das Netz, der schon mehrmals als Nothelfer eingesprungen ist.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Michael BayGood NewsSport-TippsFussballFC Bayern München

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen