"Hosenscheißer" Gruber verweigerte Bungeesprung

Fast alle ÖSV-Kombinierer haben sich am Sonntag beim Bungee-Springen von der 192 m hohen Europabrücke in Tirol in die Tiefe gestürzt. Bernhard Gruber verweigerte den tiefen Fall allerdings.


Der Salzburger wagte sich dreimal auf die Plattform vor, den Absprung traute er sich aber nicht zu. "Das war mir eine Nummer zu groß", meinte Gruber und bezeichnete sich als "großen Hosenscheißer".

Christoph Bieler brachte die Mutprobe schon zum dritten Mal hinter sich, Skispringer Stefan Kraft absolvierte seine Premiere.
Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen