"Kannibale" sieht nach Biss in den Kopf Rot

Beißattacke auf dem Fußballplatz! In Paraguay hatte ein Spieler Appetit auf seinen Gegner – und schnappte nach dessen Kopf.

Da werden Erinnerungen an Luis Suarez wach! Der Uruguay-Star biss bei der WM 2014 Giorgio Chiellini (It) bei einem Zweikampf in die Schulter. Vier Monate wurde er nach der Aktion aus dem Verkehr gezogen.

Eine ähnliche Strafe droht nun Fernando Amorebieta. Der routinierte Verteidiger kickt in Paraguay beim Tabellen-Dritten Cerro Porteno. Im Spitzenspiel gegen Leader Olimpia de Asuncion brannten dem ehemaligen Spanien-Legionär die Sicherungen durch.

Amorebieta biss vor den Augen des Schiedsrichters seinem Gegenspieler nach einem Gerangel in den Hinterkopf (siehe oben). Die logische Konsequenz: Rot. Dem Opfer waren die Schmerzen anzusehen.

Die Partie endete übrigens mit 4:2 für Olimpia. Alle Tore des Siegerteams erzielte der einstige Bayern-Star Roque Santa Cruz.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Good NewsSport-TippsFussball

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen