"Lieber Ausland!" Werner gibt den Bayern einen Korb

Timo Werner erteilt den Bayern eine Absage.
Timo Werner erteilt den Bayern eine Absage.Bild: imago images
Timo Werner wird als Top-Kandidat beim FC Bayern gehandelt. Der deutsche Nationalstürmer erteilt dem Klub von ÖFB-Star David Alaba nun eine Absage.
Bei RB Leipzig sorgt der quirlige Angreifer Timo Werner seit knapp vier Jahren für Furore. Seine Treffsicherheit, sein Tempo und seine Vielseitigkeit machen den DFB-Stürmer zu einer der heißesten Aktien in der deutschen Bundesliga.

Es erscheint daher nur logisch, ihn mit dem FC Bayern in Verbindung zu bringen. Der deutsche Krösus sucht nach einem Backup für Knipser Robert Lewandowski, der idealerweise auch auf die Flügel ausweichen kann. Werner wäre der perfekte Spielertyp dafür.

Er selbst hat aber ganz andere Pläne. Der "Bild" sagt er, sollte er Leipzig verlassen, dann würde ihn "eher der Schritt ins Ausland reizen als ein Wechsel zu Bayern".

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Werner schärft nach, was ihm genau vorschwebt: "Es ist einfach so, dass mich die Herausforderung in einer anderen Liga noch etwas mehr reizen würde als ein Wechsel innerhalb der Bundesliga. Und natürlich spielt es dann auch eine Rolle, dass die gegenseitige Wertschätzung maximal da sein müsste. Deswegen habe ich mich damals für RB Leipzig entschieden, und deswegen würde ich mich bei meinem nächsten Schritt wieder für den Verein entscheiden, bei dem ich dieses Gefühl vermittelt bekommen würde."

Der 24-Jährige hat bei den Bullen einen Vertrag bis 2023. Eine Ausstiegsklausel in Höhe von etwa 60 Millionen Euro soll ihm vergangenen Berichten zufolge einen Wechsel ermöglichen. Sein Marktwert wird aktuell auf 64 Millionen geschätzt. Zuletzt wurde englischen Top-Klubs wie dem FC Liverpool und dem FC Chelsea Interesse nachgesagt.







Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
News

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen