"Macht es wie die Hasen und mehret euch"

Die tiefe Geburtenrate lässt Polen verzweifeln: Jetzt will die Regierung mit einem skurrilen Werbespot für mehr Nachwuchs sorgen.
Die polnische Regierung hat der geringen Geburtenrate in ihrem Land mit einem eigenwilligen Video den Kampf angesagt. In der 30-sekündigen Aufnahme des Gesundheitsministeriums sind Kaninchen zu sehen, die an Salat und Karotten nagen, während ein Erzähler in die Geheimnisse erfolgreicher großer Kaninchenfamilien einführt – Bewegung, eine gesunde Ernährung und möglichst wenig Stress.

Der Kurzauftritt eines menschlichen Pärchens beim romantischen Picknick gibt einen dezenten Hinweis darauf, dass ein wenig Romantik ebenfalls helfen könnte. "Wenn Sie jemals Eltern sein wollen, folgen Sie dem Beispiel der Kaninchen", wird dem Zuschauer empfohlen.

Polen zählt zu den europäischen Ländern mit der geringsten Geburtenrate. Eine polnische Frau bekommt durchschnittlich 1,32 Kinder – in Österreich sind es laut Statistik Austria im Schnitt 1,53 Kinder.

Die konservative Regierung des überwiegend katholischen Polens hat mit verschiedenen Maßnahmen versucht, der rückläufigen Bevölkerungszahl entgegenzuwirken.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. In Dänemark hats gewirkt

Dänemark hat Paare schon im Herbst 2015 mit einer TV-Sendung im öffentlichen Fernsehen dazu aufgerufen, mehr Sex zu haben und Kinder zu zeugen. Das Motto: "Knald for Danmark" ("Bumst für Dänemark"). Die Kampagne für mehr Nachwuchs schien gefruchtet zu haben.

Ein dänischer Reiseveranstalter zog nach und schaltete diesen Spot:

Rund neun Monate später, im Sommer 2016, erlebte das Königreich einen wahren Babyboom. Mehr als 16.200 Kinder waren bis Ende August zur Welt gekommen – 1.200 mehr als im Vorjahr. (kko)

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
PolenNewsWeltWerbungBaby

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen