"Mein Risiko-Tipp heißt Rapid"

Anpfiff! Am Wochenende startet die Bundesliga in die neue Saison. Favorit ist Titelverteidiger Salzburg. Auch für Frenkie Schinkels. Aber: Der Heute-Experte will nicht an Vernunft und Papierform glauben, wagt einen zweiten Tipp. Da lautet der Meister Rapid. Seine Analyse:
Anpfiff! Am Wochenende startet die Bundesliga in die neue Saison. Favorit ist Titelverteidiger Salzburg. Auch für Frenkie Schinkels. Aber: Der Heute-Experte will nicht an Vernunft und Papierform glauben, wagt einen zweiten Tipp. Da lautet der Meister Rapid. Seine Analyse:

Salzburg: Das teuerste Team, die teuersten Betreuer, die teuersten Autos – die Bullen müssen Meister werden. Allerdings sollte Mateschitz den „Stronach-Fluch“ ablegen. Er umgibt sich mit zu vielen Leuten, die nur abkassieren.

Rapid: Coach Peter Schöttel hat mich mit seiner (neuen) Euphorie angesteckt. Jetzt glaube ich auch an einen Meister Rapid. Vorausgesetzt Publikum und Mannschaft sind wieder eine Einheit, Neuzugang Terrence Boyd tritt in die Fußstapfen von großen Stürmer-Vorgängern und Kapitän Hofmann behält seine wiedergewonnene Lust am Fußball.

Austria: Die Violetten sind auf Augenhöhe mit Rapid. Nur: hat mich Coach Peter Stöger nicht so überzeugt wie Schöttel. In meiner „Risiko-Tabelle“ landet die Austria daher hinter Rapid.

Absteiger: Der heißt Wr. Neustadt oder Innsbruck. Die Tiroler könnten an internen Grabenkämpfen scheitern. Kogler und Prudlo werden unnötig schlecht gemacht.



Platz
Risiko-Tabelle
Vernunft-Tabelle


1.
Rapid Wien
RB Salzburg


2.
Austria Wien
Austria Wien


3.
RB Salzburg
Rapid Wien


4.
Sturm Graz
Sturm Graz


5.
SV Ried
SV Ried


6.
Admira Wacker
Admira Wacker


7.
SV Mattersburg
SV Mattersburg


8.
WAC
Wacker Innsbruck


9.
SC Wr. Neustadt
WAC


10.
Wacker Innsbruck
SC Wr. Neustadt


Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen