"Olympia als Sieg der Menschheit über Corona"

Olympia soll in Tokio über die Bühne gehen.
Olympia soll in Tokio über die Bühne gehen.Bild: imago images
Die Fußball-EM wurde von der UEFA bereits auf 2021 verschoben. Eine Absage der Olympischen Spiele in Tokio ist weiterhin kein Thema.
Japans Ministerpräsident Shinzo Abe denkt weiterhin nicht daran, die Sport-Großveranstaltung zu verschieben. Der Regierungschef spielt weiter auf Zeit, glaubt an eine Entspannung bis Juli. Die Spiele sind vom 24. Juli bis 9. August angesetzt.

Abe baut außerdem auf die G7. Die sieben größten Ökonomien der Welt hätten in einer Videokonferenz besprochen, Japan bei der Durchführung der Olympischen Spiele unterstützen zu wollen. "Wir tun alles in unserer Macht Stehende, um uns auf die Spiele vorzubereiten", so Abe.



CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Der japanische Regierungschef sieht die Spiele in einem größeren Kontext: "Wir wollen die Spiele als komplettes Ereignis abliefern, als Beweis des Sieges der Menschheit über das Coronavirus."

Spezielle Unterstützung bekam Abe von US-Präsident Donald Trump. Der sei davon überzeugt, dass das Schlimmste bis Juli oder August überstanden sei.

Wie es allerdings mit Qualifikationswettkämpfen weitergehen soll, ist offen.

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
Sport