"Papa Bär" ruft! Ronaldo bald im Trikot der Bayern?

Wohin zieht es Cristiano Ronaldo? Nach seiner Äußerung, Real verlassen zu wollen, stehen die Interessenten Schlange – auch Bayern München will ihn.

Kein Tag ohne Tranfergerüchten um Cristiano Ronaldo! Weil ihm in Spanien ein Steuerprozess droht, kokettiert "CR7" mit einem Abgang bei Real Madrid. Seither stehen die Interessenten Schlange. Manchester United soll für ihn sogar 170 Millionen Euro Ablöse und Goalie David De Gea bieten. Doch auf Ronaldos persönlichen Wunschzettel soll ein anderer Klub stehen: Bayern München. Die "Gazzetta dello Sport" berichtet, dass Bayern-Coach Carlo Ancelotti Interesse an einer Verpflichtung des Portugiesen hat – und dieser nicht abgeneigt sein soll. Grund ist eine alte Freundschaft.

"Papa Bär" ruft



Ancelotti kennt Ronaldo aus seiner Zeit als Real-Coach von Juli 2013 bis Mai 2015. Die beiden sollen sich gut verstanden haben, Ronaldo nennt den 58-Jährigen seither "Papa Bär". Der Italiener soll bei der Bayern-Klubführung bereits gedrängt haben, sich um Ronaldo zu bemühen. Problem: Die Münchner sind für finanzielle Wagnisse nicht gerade bekannt, weshalb der Deal eher unwahrscheinlich scheint. Andererseits: Wer hat damit gerechnet, dass Pep Guardiola jemals auf der Bayern-Trainerbank sitzen würde?

(gr)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Alternative für DeutschlandGood NewsSport-TippsFussballTransfrauFC Bayern MünchenCristiano Ronaldo

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen