"Rapid-unwürdig! Den richtigen Fans stinkt das"

Bild: GEPA-pictures.com
"Heute"-Fußballexperte Frenkie Schinkels über das Skandal-Derby zwischen Rapid und Austria. "Das Fass ist voll!"
Als Mimose ist Raphael Holzhauser bei den Rapid-Fans verschrien. Eine solche wäre Sonntag um 16.36 Uhr im Allianz-Stadion abgetreten. Die Austria hätte 3:0 gewonnen. 25.600 Fans hätten sechs Minuten Fußball gesehen. „Das wäre eine Katastrophe gewesen", gab Rapid-Coach Goran Djuricin zu.

Mit Ottakringer-Schirmen gegen Jägermeister-Flaschen

Katastrophal sind die Bilder, die dieses Wiener Derby ins Ausland lieferte. Mit Ottakringer-Sonnenschirmen wird ein Spieler geschützt, der von Wut-Fans mit Jägermeister-Flaschen beworfen wird. Aber Hallo! Zwei Flitzer stoppen mit edler Handtasche die Austria am Weg zum Siegestor in Minute 95. Geht's noch?



CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Das Fass ist voll!



Das Fass ist voll! Rapid ist ein großer Verein – dieser Sonntag war Rapid-unwürdig. Boss Krammer und Geschäftsführer Peschek gehen seit Jahren vor den mächtigen Fans in die Knie. Ich fürchte, daran wird sich auch nichts ändern.

Den richtigen Fans stinkt das. Es sind die Klub-Ikonen am Zug: Hans Krankl, Peter Schöttel, Andreas Herzog. Tut es für den SK Rapid Wien.

Nav-Account heute.at Time| Akt:
WienKolumneSportFußballSK Rapid WienFrenkie Schinkels

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen