"Rapid war so schlecht wie Prohaska es voraussagte!"

Die Gazzetta dello Sport zitiert in ihrer gandenlosen Kritik Austria-Legende Herbert Prohaska. Er traute den Grün-Weißen nicht viel zu.
Die italienischen Medien gingen nach dem 0:1 gegen Inter Mailand hart mit Rapid ins Gericht ("Heute" berichtete). Vor allem die Gazzetta dello Sport schoss den Vogel ab und zitierte Ex-Veilchen Herbert Prohaska.

"Rapid ist wirklich die kleine Mannschaft, die Prohaska mit beinharter Ehrlichkeit beschrieben hatte: Spärliche Technik, extreme Schwierigkeiten bei den Abschlüssen, Depression wegen der niedrigen Position in der österreichischen Meisterschaft", schreibt Italiens wichtigste Sportzeitung.

Die Austria-Legende nahm sich also im Interview mit den Italienern kein Blatt vor den Mund. Doch auch die anderen Medien unserer südlichen Nachbarn pecken auf Rapid hin: "Nach dem Winterschlaf bricht Rapid bei den ersten Widerständen zusammen. Der naive Thurnwald ist der erste Verantwortliche der Niederlage", so der Corriere dello Sport.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. "Inter zeigt keine großartige Leistung, weil der Gegner nur mittelmäßig und nach einer langen Winterpause nicht in Form war", grätscht auch die Repubblica dazwischen.

(Heute Sport)

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
SportFußball

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen