Ski-Bär hört sein Brüllen – "Sch..., ihr zeigt das?"...

Ramon Zenhäusern brüllte vor der Slalom-Entscheidung in Schladming wie ein hungriger Bär. Mit den Szenen konfrontiert, wird der Schweizer verlegen.

Ramon Zenhäusern verpasst das Podest beim Nachtslalom in Schladming am Dienstag als Vierter knapp. Mit seiner Vorbereitung im Starthaus vor dem zweiten Lauf hätte der 26-Jährige fast den Sieg verdient.

Zenhäusern schrie aus voller Kehle. Wie ein Tier. Er überraschte damit die Fernsehzuschauer. Im Schweizer TV wurde er auf seine ungewöhnliche Rennvorbereitung angesprochen.

"Sch..., ihr habt das gezeigt?", fragte der Zweimeter-Mann.

Ja, es wurde gezeigt. Mit Ton. Weiter oben im Artikel sind die Aufnahmen nachzuhören.

Auch wenn man Zenhäuserns Schreie so noch nicht gehört oder gesehen hat, er mache dies schon länger, verriet das Slalom-Ass.

"Ich schreie mir damit die Angst aus dem Leib und denke dann nur noch, Vollgas runter."

Dass es ihm trotz dem Riesengeschrei nicht aufs Podest gereicht hat, nimmt Zenhäusern gelassen. "Hier Vierter zu werden und Yule noch auf dem Podest, das ist Wahnsinn."

+++ Marcel Hirscher über Schladming: "Stimmung ist wahnsinn, aber Pyro zach!" +++ (Heute Sport)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Good NewsSport-TippsWintersportSki Alpin

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen