"Spiderman"-Torjubel als Geburtstagsgeschenk

Mit seinem außergewöhnlichen Torjubel hat der Fußballer Pierre-Emerick Aubameyang beim 2:0-Sieg seiner Borussia Dortmund über Bayern München alles andere in den Schatten gestellt. Dabei hat das Feiern mit der "Spiderman"-Maske einen ganz einfachen Hintergrund. Der Gabuner hat es seinem Sohn Curtis zum 3. Geburtstag versprochen.

alles andere in den Schatten gestellt. Dabei hat das Feiern mit der "Spiderman"-Maske einen ganz einfachen Hintergrund. Der Gabuner hat es seinem Sohn Curtis zum 3. Geburtstag versprochen.

Doch Aubameyang rannte nach seinem Kopfballtor nicht zum ersten Mal als "Spiderman" jubelnd durch ein Fußballstadion. Bereits im Herbst 2012 feierte er, damals noch für den französischen Erstligisten St. Etienne spielend, mit der Maske, die Peter Parker dabei hilft, seine Identiät geheimzuhalten, einen Treffer auf ähnliche Art und Weise.

Neuer, verbesserter Torjubel

Da hatte er die Maske, ein anderes Model aus Plastik, in einem Sackerl hinter einer Bande versteckt. Für seinen jetzigen Jubel wurde die Stoffmaske unter dem rechten Stutzen versteckt.

Man darf gespannt sein, was sich der extravagante Spieler für die nächstes Wochenende startende Bundesligasaison einfallen lassen wird.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen