"Verknackter" Mörder wird zum Yogalehrer

Bild: Kailash Verlag
Dieter Gurkasch - ein lebenslang hinter Gitter "verknackter" Mörder, der durch Yoga die sprichwörtliche Freiheit gefunden hat, berichtet in einer Lesung aus seinem Buch "Leben Reloaded" in Wien über den Weg aus der Agression in die Freiheit.
Dieter Gurkasch - ein lebenslang hinter Gitter "verknackter" Mörder, der durch Yoga die sprichwörtliche Freiheit gefunden hat, berichtet in einer Lesung aus seinem Buch "Leben Reloaded" in Wien über den Weg aus der Agression in die Freiheit.

Der Stoff, aus dem die Antihelden sind: Trotz behüteter Kindheit warf Dieter Gurkasch als Jugendlicher jede Droge ein, die er in die Finger bekam, dealte, raubte und stürzte sich in Gewalt. Als er gerade einmal 23 Jahre alt war, überfiel er 1985 gemeinsam mit einem anderen Mann in Hamburg einen Tante Emmaladen. Zuerst schlugen sie die Angestellte nieder, danach sprang Dieter Gurkasch, mit voller Wucht auf ihren Kopf.

25 Jahre Knast mit Ausbruchsversuchen und langen Jahren Isolation folgten. Nach einem geglückten Ausbruch wurde er von der Polizei gestellt und angeschossen.

Damit kam der Wendepunkt: Gurkasch fand im Yoga Techniken, um mit seinem Zorn, der Wut und dem Stress umzugehen. Seine Geschichte hat er in der Autobiographie "Leben Reloaded" niedergeschrieben. Die zweite Hälfte seines Lebens möchte er nun dazu nutzen, um Yoga und Achtsamkeitsarbeit in Gefängnisse zu bringen.

Lesung und Diskussion: "Leben Reloaded" mit Ex-Häftling Dieter Gurkasch

Datum: 11.9.2013, 19-21 Uhr

Ort: Studio Yoga um's Eck, Franz Hochedlinger Gasse 4, 1020 Wien

Url:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch.TimeCreated with Sketch.| Akt: