"Versteckte mich auf der Toilette vor meinem Mann"

Wer ist die beste Skifahrerin?
Wer ist die beste Skifahrerin?
zum Duell
Die Ski-Queen spricht! Lindsey Vonn gibt in Lake Louise Einblick in ihr Seelenleben und erzählt, warum sie unbedingt gegen die Männer fahren will.
77 Weltcupsiege, davon 18 im kanadischen Lake Louise, wo die Frauen diese Woche wieder um Punkte fahren: Lindsey Vonns Jagd auf die ewige Bestmarke von Ingemar Stenmark, der 86-mal ganz oben stand, geht weiter. Die 33-Jährige spricht nun nicht nur über den bedeutenden Rekord des Schweden, sondern auch über persönliche Probleme und heimliche Abstecher auf Tankstellen-Toiletten.

Schokolade auf Toilette



So erzählte sie, dass ihr Ex-Mann Thomas Vonn ihr verboten habe, gewisse Dinge zu essen, damit sie nicht zu dick werde. Also konsumierte sie heimlich Süsses. "Ich habe Schokolade an einer Tankstelle gekauft und sie in der Toilette gegessen. Er sollte das nicht sehen", sagt Vonn. Sie habe lange ein Problem mit ihrem Körper gehabt, fühlte sich "zu dick und nicht schön genug". Irgendwann habe sie sich aber akzeptiert und sich gesagt: "So ist es, so bin ich."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Hunde gegen Depression



Vonn sprach auch noch einmal über ihre Depressionen, die sie dank der Medikamente relativ gut im Griff habe. "Ich nehme seit Jahren die gleiche Dosis. Es gibt Zeiten, in denen es schlimmer ist, und solche, in denen es besser geht." Tage, an denen sie mit niemandem reden will und sich komplett zurückzieht, kämen nicht mehr oft vor. Und zum Glück habe sie drei Hunde, weil "ich so nie den ganzen Tag im Bett liegen kann".

Am Roten Teppich



Der Speed-Queen wird aufgrund der Zurschaustellung ihres Lebens auf Social Media, ihrer Auftritte in TV-Shows und auf Galas gern kritisiert. Sie entgegnet, dass sie sich als Promoterin des Skisports verstehe und diesen in der Heimat bekannter machen möchte, denn: "Ich habe sehr viel gewonnen, aber der Olympiasieg war das Einzige, was die Leute in den USA registrierten." Sie verhehlt aber nicht, dass ihr Auftritte auf dem roten Teppich Spaß machen. "Es ist doch ein Traum jeder Frau, einen Visagisten zu haben sowie jemanden, der dir die Haare macht, und schöne Kleidung zu tragen." Nicht zuletzt möchte sie ihre Bekanntheit für das Leben nach dem Skisport steigern. "Dann habe ich viel mehr Möglichkeiten."

Vergleich mit Männern



Die Amerikanerin wehrt sich gegen den Vorwurf, dass sie gern übertreiben und mittels Marketing-Gags – zum Beispiel ihr Vorhaben, einmal gegen die Männer zu fahren – das Interesse auf sich lenken würde. "Ich brauche diese Aufmerksamkeit nicht. Ich habe diesen Wunsch seit fünf Jahren. Damals konnte ich mit den Männern im Training immer mithalten – ich möchte wissen, wie ich jetzt dastehe." Für den Vergleich komme aber nur Lake Louise infrage, der einzige Ort, an dem sie ähnliche Pisten hätten.

Ziel Olympia



Wo sie bezüglich des sportlichen Erfolgs steht, weiß Vonn hingegen ganz genau. Neun Siege fehlen ihr zum Rekord von Ingemar Stenmark. Diesen zu brechen, ist ihr "ganz großes Ziel". Zunächst will sie aber im Februar bei den Winterspielen in Südkorea brillieren. (heute.at)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
USANewsSportWintersportSki alpinÖSVLindsey Vonn

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen