0:0! Peter Stögers Kölner erobern den ersten Punkt

Kein Sieger im deutschen Bundesliga-Duell zwischen Köln und Hannover.
Kein Sieger im deutschen Bundesliga-Duell zwischen Köln und Hannover.Bild: imago sportfotodienst
Ein kleiner Schritt aus dem Tief? Im deutschen Bundesliga-Duell mit Hannover holte Köln den ersten Punkt. Coach Peter Stöger schöpft Hoffnung.
Erster Punkt für den 1. FC Köln – und ein weiterer Negativ-Rekord knapp verpasst. Zwar bleibt das Team von Coach Peter Stöger auch nach sechs Runden in der deutschen Bundesliga sieglos, doch der Negativ-Rekord von sechs Pleiten in sechs Partien bleibt bei Fortuna Düsseldorf (Saison 1991/92). Die "Geißböcke" bleiben in der Tabelle auf Platz 18, zwei Punkte fehlen auf Werder Bremen. Freiburg steht am Relegationsplatz, Hamburg hat als 15. sechs Zähler am Konto. Für Hannover war es das dritte Remis im sechsten Spiel, das Team von Martin Harnik ist weiter unbesiegt und liegt in der Tabelle auf Platz vier. Auf Leader Borussia Dortmund fehlen vier Punkte. Dabei war für beide Teams in Hannover ein "Dreier" drinnen.

Torlos vor der Pause



In der ersten Halbzeit bestimmten die Hausherren ganz klar das Spiel. Köln versuchte, mit schnellen Gegenstößen zum Erfolg zu kommen. Doch das gelang nur einmal – beinahe. Sane verdribbelte sich als letzter Mann, Cordoba eroberte den Ball, brachte ihn aber nicht im Tor unter (27.). Auf der Gegenseite vergaben Bebou (6.) und Füllkrug (12., 41.) Top-Chancen für Hannover, Sane scheiterte nur an der Latte (31.).

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Mehr Köln-Chancen



Nach Seitenwechsel das gleiche Bild: Hannover mit Ballbesitz und Offensiv-Drang, Köln kompakt vor dem Strafraum und mit der Konter-Taktik. Und wieder kamen die "Geißböcke" zu Chancen: Diesmal war es Klünter, der den Ball aus acht Metern rechts am Tor vorbeischob (57.). Kurz darauf schoss Bittencourt wuchtig aus 16 Metern rechts am Tor vorbei (59.). Köln schöpfte Mut, blieb am Drücker – und scheiterte weiter. Osako vergab den nächsten Sitzer, scheiterte an Goalie Tschauner (64.).

Gerechtes Remis



Hannover hatte den Heimsieg noch nicht aufgegeben. Sane testete Köln-Goalie Horn mit einem Freistoß knapp unter die Latte (74.). Dann kam Harnik im Strafraum zum Schluss, doch der eingewechselte Guirassy blockte den Versuch des ÖFB-Legionärs (77.). Am Ende blieb die Partie ohne Torerfolg für beide Mannschaften. Einziges Glück für Köln: Diesmal stand der Video-Beweis nicht im Mittelpunkt – und der schlechteste Saisonstart eines Bundesliga-Klubs bleibt jener von Fortuna Düsseldorf in der Saison 1991/92.

Sieg für Leverkusen



In der zweiten Sonntags-Partie siegte Leverkusen mit Julian Baumgartlinger in der Startelf gegen Hamburg 3:0. Die Werkself klettert dank des zweiten Saison-Erfolgs in der Tabelle auf Rang zehn. (gr)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
DeutschlandNewsSportFußballBundesliga1. FC KölnPeter Stöger

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen