0:2-Pleite: "Müssen uns für Leistung nicht schämen"

Sind Sie ein echtes Veilchen? Testen Sie Ihr Wissen über den FK Austria Wien.
Sind Sie ein echtes Veilchen? Testen Sie Ihr Wissen über den FK Austria Wien.
zum Quiz
Bei Meister Red Bull Salzburg kassierte die Wiener Austria im dritten Liga-Spiel die zweite Niederlage. Trotzdem herrscht Zufriedenheit mit der Leistung.
Seit vier Jahren konnte die Wiener Austria nicht mehr bei Serienmeister Red Bull Salzburg gewinnen. Und die Veilchen müssen weiter auf einen "Dreier" in der Mozartstadt warten. Am Samstag setzte es eine 0:2-Niederlage gegen die "Bullen".

Dabei spielten die Veilchen zwar gut mit dem Meister mit, konnten offensiv aber kaum Gefahr erzeugen. Das Stürmer-Duo Alon Turgeman und Bright Edomwonyi blieb blass.

Trotzdem zeigten sich die Wiener mit der Leistung bei der zweiten Auswärtsniederlage in Folge zufrieden. "Wir waren so aggressiv wie schon lange nicht, die Durchschlagskraft hat gefehlt. Aber es war keine Leistung, für die wir uns schämen müssen", so Kapitän Alexander Grünwald gegenüber Sky.

CommentCreated with Sketch.8 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. "Eine Nummer über den anderen"

Veilchen-Coach Thomas Letsch strich die Qualitäten der Salzburger hervor. "Man muss anerkennen, dass sie eine Nummer über die anderen Teams zu stellen sind. Das haben sie eindrucksvoll bewiesen. Wenn sie das so auf den Platz bringen, wird es verdammt schwer."

Bereits nach drei Runden steht die Austria unter Druck. Kommende Woche empfangen die Veilchen die Admira in der neuen Generali Arena. "Klar, es müssen Ergebnisse her, wir brauchen Punkte", fordert der Deutsche einen Pflichtsieg.



(wem)

Nav-AccountCreated with Sketch. wem TimeCreated with Sketch.| Akt:
SportFußballBundesligaFK Austria Wien

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren