1:0! Brasiliens Revanche kostet Deutschland Rekord

Brasilien jubelt! Mit einem 1:0 im Testspiel gegen Deutschland verarbeitet die "Selecao" das 1:7-Debakel bei der WM 2014. Für den Gastgeber reißt eine Serie.
Brasilien jubelt im Berliner Olympia-Stadion! Die "Selecao" feiert im Testspiel gegen Deutschland einen knappen 1:0-(1:0)-Sieg – der vor allem der Seele gut tut. Im ersten Duell seit dem 1:7-Debakel bei der WM 2014 erzielte Gabriel Jesus in der 37. Minute den Siegtreffer für die Südamerikaner. Für Deutschland dagegen reißt mit der Heimpleite eine Serie, ein Rekord ist außer Reichweite.

Jesus trifft



Von Oktober 1978 bis Dezember 1980 war das Deutsche Nationalteam 23 Spiele ungeschlagen. Die Truppe von Teamchef Joachim Löw stand knapp davor, diese Rekordmarke zu egalisieren – doch gegen Brasilien war nach 22 Partien ohne Niederlage Endstation. Vor 75.000 Fans gingen die Gäste mit vollem Einsatz in die Partie, während Deutschland kaum gefährlich werden konnte. Gabriel Jesus hatte in der 36. Minute die ersten "Hundertprozentige" auf dem Fuß, schoss den Ball aber völlig frei vor dem Tor meterweit über das Gehäuse. Eine Minute später blieb er cool – Flanke von Willian, seinen wuchtigen Kopfball konnte DFB-Goalie Trapp nicht mehr parieren – 1:0.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Schock für Deutschland



Nach Seitenwechsel ein Schock für Deutschland: Gabriel Jesus trat Boateng in der 51. Minute von hinten auf die Ferse – der Innenverteidiger blieb verletzt liegen. Doch nach wenigen Minuten konnte er wieder weiterspielen. Dann der nächste Schock: Der Ball zappelt im Netz. 2:0 für Brasilien? Nein, vor Marcelos Flanke war der Ball bereits im Out (54.). Auch Coutinho (57.) vergab eine Top-Möglichkeit auf den zweiten Treffer der Samba-Kicker – schoß aber weit am Tor vorbei.

Harmlos gegen Angstgegner



Und Deutschland? Die Hausherren blieben auch in der zweiten Halbzeit insgesamt zu harmlos. Erst in der Nachspielzeit zwang Draxler mit einem wuchtigen Schuss Brasilien-Goalie Alisson zu einer Parade. So setzte es am Ende die ersten Niederlage seit dem 0:2 gegen Frankreich im EM-Halbfinale 2016. Für Teamchef Löw war es im 160. Länderspiel die 24. Niederlage. Am Ende bleibt Brasilien also dennoch so etwas wie der Angstgegner der Deutschen – Österreichs Nachbar konnte erst fünf von 23 Duellen gewinnen. Löw analysierte das Spiel: "Brasilien zeigte einen großen Kampf, gleichzeitig war es nicht unser Tag. Wir haben vieles ausprobiert und viele kleine Fehler gemacht, die Brasilien am Ende geholfen haben." (heute.at)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
DeutschlandNewsSportFußballDFB

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen