1.000--Schein mit Nacktbildern umgetauscht

Bild: DPA
Einen Eintausend-Euro-Schein mit nackten Frauen in erotischen Posen hat ein Tscheche erfolgreich gegen echtes Geld umgetauscht. Der Schein war - von den eigenwilligen Bildmotiven abgesehen - im Stil echter Euro-Scheine fabriziert. Der Scherz endete für den Fälscher allerdings mit der Festnahme durch die Polizei.


Allerdings stand anstelle der griechischen Schreibweise von Euro das Wörtchen "Eros", wie das Nachrichtenportal Idnes.cz am Freitag unter Berufung auf einen Polizeisprecher berichtete. Trotzdem hatte der Fälscher zunächst Erfolg: In einem Lebensmittelgeschäft der nordböhmischen Kleinstadt Rumburk tauschte ein Verkäufer den Schein tatsächlich in 24.000 tschechische Kronen um.

Erst als der Getäuschte damit zu seiner Bank ging, flog der Schwindel auf. Was als Scherz begann, endete mit einer Festnahme wegen Geldfälschung. Nun drohen dem 47-Jährigen den Angaben zufolge bis zu zwei Jahren Gefängnis.
Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen