1:2! Hütters Eintracht verliert trotz "Hinti-Tor"

Eintracht Frankfurt kassiert in der deutschen Bundesliga eine bittere 1:2-Auswärtspleite bei Mainz 05 – obwohl Martin Hinteregger die Hessen in Führung schoss. Doch auch ein anderer ÖFB-Legionär traf.
33 Minuten waren in der Montags-Partie gespielt, als Hinteregger zum 1:0 für die Gäste traf. Doch noch vor der Pause flog Eintrachts Dominik Kohr nach einer Notbremse mit Rot vom Platz (44.). Danach jubelten nur noch die Hausherren.

Auch dank ÖFB-Legionär Karim Onisiwo, dem in der 50. Minute das Tor zum 1:1 gelang – nach einem Schuss von St. Juste, den er ans Knie von Hinteregger abfälschte. Adam Szalai machte in der 69. Minute mit dem 2:1 den Heimsieg im zweiten Spiel unter Coach Achim Beierlorzer perfekt, den Assist lieferte Onisiwo.

In der Tabelle bleibt die Truppe von Trainer Adi Hütter auf Platz zehn. Frankfurt hat 17 Zähler auf dem Konto, fünf Punkte fehlen auf die Europacup-Plätze, elf auf Tabellenführer Gladbach. Mainz klettert auf Rang zwölf und hält nun bei 15 Punkten.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.



ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
DeutschlandNewsSportFußballBundesligaEintracht FrankfurtMartin Hinteregger

CommentCreated with Sketch.Kommentieren