1:2! Stöger verliert auch gegen "Bulle" Hasenhüttl

Für Köln-Trainer Peter Stöger wird es eng. Der "Effzeh" verlor in Runde sieben daheim gegen RB Leipzig mit 1:2 – und hält weiter bei nur einem Punkt.

Der 1. FC Köln kann nicht mehr gewinnen. Die "Geißböcke", die nach fünf Pleiten in Folge zuletzt zumindest einen Punkt gegen Hannover eroberten, verloren in Runde sieben daheim gegen RB Leipzig mit 1:2 – trotz bärenstarker Leistung.

Das Hauptproblem: Köln macht zu wenig aus seinen guten Möglichkeiten. Gegen Leipzig vernebelten Milos Jojic, Leonardo Bittencourt, Jhon Cordoba und Co. zunächst die besten Chancen.

Besser machten es die von Ralph Hasenhüttl trainierten "Bullen", die mit Marcel Sabitzer, Stefan Ilsanker und Konrad Laimer (ab 46.) gleich auf drei ÖFB-Legionäre setzten. Erst scheiterte Halstenberg am Pfosten (28.), Lukas Klostermann machte es wenig später nach Assist von Sabitzer besser – 1:0 (30.) für Leipzig.

Debüt von Pizarro

Nach dem Wechsel musste Köln-Striker Cordoba verletzt ruter. Für ihn kam Oldie Pizarro (wird in zwei Tagen 39), der erst am Wochenende verpflichtet wurde. Prompt leitete er einen Bittencourt-Treffer, der wegen einer Abseits-Stellung aber nicht gegeben wurde.

Wie es geht, zeigte auf der Gegenseite Yussuf Poulsen: Nach Sabitzer-Flanke traf er per Kopf zum 2:0 (80.) – die Vorentscheidung?

Köln macht es spannend

Yuya Osako machte es zwei Minuten später noch mal spannend. Der Japaner traf per Kopf zum 2:1 (82.). Pizarro und vor allem Debütant Tim Handwerker drückten auf den Ausgleich. Er fiel nicht, weil Ilsanker und Goalie Peter Gulacsi die Felsen in der Brandung waren.

Köln bleibt mit einem Punkt aus sieben Runden Letzter. Leipzig verbesserte sich auf Rang vier, liegt sechs Zähler hinter Leader Dortmund.

+++ Der "Heute"-Ticker zum Nachlesen +++

(ee)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
1. FC KölnGood NewsSport-TippsFussballBundesliga1. FC KölnPeter Stöger

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen