1:2 - Unglückliche Niederlage gegen schwache Griechen

Das ÖFB-Team verlässt den Platz nach dem letzten Spiel des Jahres 2010 als Verlierer: Schwache, aber effiziente Griechen waren Constantinis Jungs eine Nummer zu groß und verlassen Wien als 2:1-Sieger. Ein verschossener Elfer und ein zu unrecht aberkanntes Tor erschwerten dem österreichischen Nationalteam den Fußballabend. Analyse von Dannyo und Steffo vom Austrian Soccer Board.
Spielanalyse:

Griechenland war am gestrigen Abend ein schwacher, aber durchaus effektiver Gegner. Mann des Tages aus griechischer Sicht war mit Sicherheit Georgios Samaras, der einen Treffer erzielte und einen vorbereitete, ohne eine kämpferisch aufwändige Partie zu spielen. Griechenland profitierte vorallem von der spielerischen Ineffizienz des österreichischen Teams. Bis zum Strafraum sahen Constantinis Jungs teilweise richtig gut aus, danach wurde man immer nervös. Pech, dass Maierhofers Tor in der ersten Halbzeit zu unrecht nicht zählte. Bitter, dass Florian Klein schon in der Anfangsphase mit seinem Elfmeter am griechischen Torhüter Tzorvas scheiterte.

Spitzen in der Luft

Wie schon vorhin im Live-Ticker erwähnt, tat Constantini seiner Mannschaft mit der Umstellung von 4-2-3-1 auf 4-2-2-2 nach 57 Minuten keinen Gefallen. Die hünenhaften Spitzen Janko und Maierhofer hingen seitdem in der Luft, bekamen zu wenige Bälle aus dem Mittelfeld, dem plötzlich die Entlastung fehlte und somit das Übergewicht verlor. Ein Phänomen, das man zuletzt auch immer wieder beim SK Rapid beobachten konnte. Zudem gilt es für die Zukunft das augenscheinliche Problem auf der rechten Seite in den Griff zu bekommen: Nicht zum ersten Mal war Austrias Florian Klein, der zu allem Überfluss auch noch einen Elfer verschoss, mit seinem Gegenspieler total überfordert und bescherte damit auch seinem Vordermann Veli Kavlak keine leichte Partie.

Die Meinungen der Fans zur 1:2-Niederlage gegen Griechenland findet ihr in der Matchnachbesprechung im Austrian Soccer Board. Das nächste Länderspiel des Nationalteam steigt noch vor Wiederbeginn der heimischen Bundesliga, am Ende der Winterpause: Am 9.Februar ist Österreich zu Gast in Eindhoven, wo mit Holland der Vize-Weltmeister als Gegner wartet. Das nächste Qualifikationsspiel findet schließlich am 25.3. zu Hause gegen Belgien statt.

Wir hoffen, dass euch unser erster Ticker für heute.at gefallen hat. Wer das Spiel noch einmal revue passieren lassen möchte, kann den Ticker in diesem Beitrag nachlesen. Wir wünschen euch trotz Niederlage eine gute Nacht und bis zum nächsten Mal! 

Dannyo & Steffo vom Austrian Soccer Board.

91.Minute: Wechsel bei den Griechen: Georgios Karagounis verlässt den Platz, übergibt die Kapitänsschleife noch für zwei Minuten an Georgios Samaras und wird durch Grigorios Makos von AEK Athen ersetzt.

90.Minute: Der Schweizer Schiedsrichter lässt drei Minuten nachspielen. Griechenland wird in dieser Überspielzeit noch einmal wechseln... hier scheint alles entschieden.

88.Minute: Jantscher findet bei seiner ersten Aktion Paul Scharner, doch sein abgefälschter Schuss geht ins Toraus - eine der gefährlichsten Aktionen Österreichs seit langem!

87.Minute: Griechenland verpasst die große Chance auf das dritte Tor. Einmal mehr wird der inferiore Klein von seinem Gegenspieler schwindlig gespielt, der Stanglpass findet schließlich einen Abnehmer, doch Gratzei entschärft den gefährlichen Schuss. Und für "Astronautovic" ist der Arbeitstag auch zu Ende - er wird kurz vor Schluss von Jantscher ersetzt.

85.Minute: Griechenland wechselt noch einmal: Christodoulopoulos geht und Georgios Georgiadis kommt.

80.Minute: Das Spiel plätschert dahin... seit Minuten gibt es hier keine Highlights. Jetzt lässt Karagounis die Fans wieder ein bisschen aufheulen, aber sein Schuss ist erneut keine Gefahr für Gratzei.

73.Minute: Kapitän Karagounis zieht ab und sorgt damit für die zweite Torchance der Griechen, mit der Gratzei aber kein Problem hat. Und einen Wechsel gibt's auch noch: Pantelis Kafes kommt für Konstantinos Katsouranis - Europameister für Europameister

72.Minute: Tolle Kombination der Österreicher! Junuzovic und Linz bedienen Arnautovic, der sofort abzieht und das Tor nur knapp verfehlt. Österreich seit dem Tor wieder beflügelt, vielleicht geht da noch was...

71.Minute: Mit Ioannis Fetfatzidis kommt der jüngste Spieler des griechischen Kaders ins Spiel. Der schlecht bediente Salpingidis darf duschen gehen.

69.Minute: Schon lustig: Kaum kritisiert man das ÖFB-Team, schon trifft es :-) - Constantini wechselt wieder: Roland Linz und Paul Scharner kommen für Stefan Maierhofer und Yasin Pehlivan.

67.Minute: Das 4-2-2-2 Österreichs funktioniert eindeutig schlechter als das 4-2-3-1 davor. Zudem beginnt Arnautovic schon wieder mit seinem brotlosen Freibad-Kick, der uns in Vorwärtsbewegung zu viele Bälle kostet...

65.Minute: Das Spiel ist derzeit ein einziger Leerlauf. Griechenland weiterhin nur mit einer echten Torchance - aber die machten sie eben rein...

57.Minute: Marc Janko macht sich bereit. Der Twente-Enschede-Legionär wird mitten in der Drangperiode der Österreicher statt Veli Kavlak kommen. Constantini stellt auf einen Hünensturm um!

51.Minute: Riesenpech für Österreich! Fuchs mit einem idealen Pass ans kurze Eck und Junuzovic trifft den Ball nicht richtig. Der Ball kugelt langsam am langen Eck vorbei und die Riesenchance auf den schnellen Ausgleich ist dahin...

Halbzeit: In einem mäßigen Spiel steht's zur Pause 0:0 - der auffälligste Spieler ist, wie so oft, Stefan Maierhofer. Er holte den Elfmeter heraus, erzielte ein eigentlich reguläres Tor, verwickelt die griechische Hintermannschaft immer wieder in unangenehme Zweikämpfe. Zudem gibt er unmittelbar nach dem Pausenpfiff einmal mehr ein kultiges ORF-Interview. Das ist eben der "Lange", wie ihn die Fans lieben! Die Griechen hingegen sind bei weitem nicht mehr das kompakte Team, das 2004 unter Rehhagel die Europameisterschaft gewann. Sehr viele Fehler im Spielaufbau, vorne zu ungefährlich, weil das Mittelfeld den treffsicheren Salpingidis im Angriff nicht ausreichend bedient. Vor der zweiten Halbzeit wird aber sicher ein bisschen durchgewechselt, wie es in Freundschaftsspielen üblich ist - das könnte den Spielverlauf natürlich schnell drehen...

39.Minute: Die Zeitlupe bestätigt den Schiedsrichter nicht... Maierhofers Treffer hätte eigentlich zählen müssen! Sehr ärgerlich!

36.Minute: Maierhofer trifft per Kopf, berührt aber den griechischen Keeper Tzorvas und der Schiedsrichter erkennt den Treffer nicht an. Nur eine Minute später vergibt wieder Maierhofer knapp - Österreich erstmals seit einer halben Stunde richtig gefährlich!

32.Minute: Aktuell 64% Ballbesitz für Österreich - trotzdem bleibt der verschossene Elfer von Klein die einzige zwingende Torchance des Spiels.

30.Minute: Freundschaftsspiel hin oder her: Dass diese griechische Mannschaft auf Platz 12 der Weltrangliste steht, zeigt, wie aussagekräftig diese ist. Von den Gästen kommt derzeit gar nichts...

26.Minute: Gerade erreicht uns die offizielle Zuschauerzahl: 16.200 Fans haben sich in den Prater verirrt, sehen momentan allerdings keine Partie zum Zungeschnalzen...

23.Minute: Griechenland bisher nur über rechts gefährlich, kein einziges Mal über links - beim Stanglpass durch Salpingidis wurde es jetzt mal richtig brenzlig, aber Prödl rettet zum Eckball. Dieser bringt nichts ein.

22.Minute: Griechenland findet einfach nicht richtig ins Spiel, was Fernando Santos an der Outlinie zu einem kleinen Merengue-Tänzchen verführt :-)

18.Minute: Kone watscht Christian Fuchs ab, der sofort zu Boden geht. Allerdings unabsichtlich - keine Folgen für den Griechen und auch Fuchs steht wieder.

16.Minute: Erstmals seit dem Elfer wird es so richtig gefährlich: Marko Arnautovic kontrolliert den Ball am Sechzehner und zieht aus dem Stand ab. Scharfer Schuss, ein knapper Meter vorbei - Österreich nähert sich wieder an.

12.Minute: Das Spiel ist derzeit von einigen Ballverlusten im Mittelfeld geprägt - und von Fouls! Veli Kavlak und Marko Arnautovic wurden schon jeweils einmal unsanft von ihren Gegenspielern zu Fall gebracht.

8.Minute: Fernando Santos, Griechenlands brasilianischer Trainer, gefällt uns bisher bei den Gästen am Besten. Pure Emotion, was der Fußballlehrer da an der Seitenlinie zum Besten gibt!

5.Minute: Florian Klein läuft an... schießt... und scheitert kläglich. Ganz schwach geschossener Elfer des Austrianers!

4.Minute: Maierhofer wird im Strafraum nach unten gedrückt und der Schiedsrichter zögert keine Sekunde - Elfmeter für Österreich!!

20:26 Uhr: Liebe Ticker-Gäste, bitte erheben Sie sich für die Hymnen! Im Stadion singen gerade nur etwa 12.000 Fans mit...

20:18 Uhr: Jetzt haben wir auch die Aufstellung der Griechen schwarz auf weiß! Der neue brasilianische Coach Fernando Santos beginnt mit: Tzorvas - Torossidis, Papastathopoulos, Papadopoulos, Tzavellas - Karagounis, Katsouranis, Kone - Christodoulopoulos, Salpigidis, Samaras

20:12 Uhr: Julian Baumgartlinger muss aufgrund von muskulären Problemen für Alaba Platz machen. Der Austrianer dürfte heute somit gar nicht zum Einsatz kommen.

20:07 Uhr Abwehr, offensives Mittelfeld und Angriff beginnen wie erwartet. Die einzige Überraschung gibt's im defensiven Mittelfeld: David Alaba beginnt anstelle des zuletzt stark spielenden Austrianers Julian Baumgartlinger. Neben ihm spielt mit Rapids Yasin Pehlivan ebenfalls ein Youngster.

20:01 Uhr: Die Aufstellung des ÖFB-Teams steht fest! Das Team beginnt mit: Macho - Klein, Prödl, Schiemer, Fuchs - Alaba, Pehlivan - Kavlak, Junuzovic, Arnautovic - Maierhofer.

20:00 Uhr: Hallo, liebe Fußballfreunde! Dannyo und Steffo vom Austrian Soccer Board melden sich live vom freundschaftlichen Länderspiel zwischen Österreich und Griechenland.
Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen