1. FC Köln will Ex-Rapidler Wöber von Sevilla leihen

Seit seiner Knie-Verletzung hat Maximilian Wöber einen schweren Stand beim FC Sevilla. Eine Leihe zum FC Köln soll für Spielpraxis sorgen.
Tut sich am Transfermarkt noch etwas bei ÖFB-Teamkicker Maximilian Wöber? Der Ex-Rapidler hat beim FC Sevilla zwei neue Konkurrenten vor die Nase gesetzt bekommen, nun könnte er in Deutschland landen.

Bundesliga-Aufsteiger FC Köln hat ein Auge auf Wöber geworfen und will den 21-Jährigen für mindestens eine Saison ausleihen. Nach seinem Meniskusriss im April hatte der fünffache Teamspieler einen schweren Stand bei seinem Arbeitgeber Sevilla.

Die Andalusier haben 40 Millionen für zwei neue Verteidiger investiert. Jules Kounde und Diego Carlos sollen ab sofort hinten dicht machen. Neben Wöber stehen mit Sergi Gomez, Simon Kjaer, Joris Gnagnon und Daniel Carrico auch noch vier weitere Innenverteidiger im Kader.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. In Deutschland würde Wöber sicherlich zu seinen Einsatzzeiten kommen. Der Ex-Rapidler ist allerdings nur einer von drei Kandidaten, auch Jesus Vallejo (Real) oder Sebastiano Luperto (Napoli) stehen auf dem Wunschzettel der Kölner.

Wöber wäre neben Louis Schaub und Florian Kainz bereits der dritte ehemalige Hütteldorfer bei den Geißböcken. (pip)

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
SportFußball1. FC Köln

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen