WM-Finale: 1 Milliarde gegen 365 Millionen

Im Finale der WM sind Frankreichs Superstars heute Favorit gegen das "kleine" Kroatien. Aber Anführer Pogba warnt: "Man kann ganz schnell verlieren."

Die ganze Welt schaut heute auf das WM-Finale 2018 zwischen Frankreich und Kroatien (17 Uhr, "Heute" tickert live) in Moskau.

Auf dem Papier ist die Favoritenrolle klar verteilt: Die „Grande Nation" hat 67 Millionen Einwohner, das Nationalteam einen stolzen Marktwert von mehr als einer Milliarde Euro. Im kleinen Balkan-Staat Kroatien leben hingegen vier Millionen Menschen, das Team hat einen Wert von „nur" 365 Millionen Euro.

Allein die vier teuersten Spieler der Franzosen, Kylian Mbappe (120 Mio. €), Antonine Griezmann (100), Paul Pogba (90) und Osmane Dembele (80) sind wertvoller als der gesamte 23-Mann-Kader des Final-Gegners. Superstar Pogba, der heute im Mittelfeld Kroatiens Super-Duo Luka Modric und Ivan Raktikc stoppen muss, gibt auf diese Zahlenspiele aber nichts. „Man hat bei diesem Turnier gesehen, dass man der Favorit sein und trotzdem ausscheiden kann", sagt der Manchester-United-Star und verweist auf den bitteren Abend im Finale der Heim-Europameisterschaft 2016: Als Favorit unterlag Frankreich damals Portugal mit 0:1.

Bricht Mbappe nach der WM Neymars Transferrekord?

Für einen neuen Zahlen-Rekord könnte bald Mbappe sorgen. Real Madrid will nicht mehr Neymar, sondern den Jungstar als Ersatz für den zu Juventus Turin abgewanderten Cristiano Ronaldo. Mögliche Ablöse: nicht unter 250 Millionen – und damit wäre Neymars Transfer-Rekord von 222 Millionen Euro Geschichte.

(Heute Sport)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
RusslandGood NewsSport-TippsFussball

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen