1. Runde der CL: "Halbes" Tor von Janko

Unsere Legionäre sind gut in die Champions League gestartet: Marc Janko rang mit Twente sensationell Titelverteidiger Inter ein 2:2 ab. Beim 2:1-Führungstor hatte er seinen Kopf im Spiel. Bremen kam gegen Tottenham über ein 2:2 nicht hinaus. Marko Arnautovic blieb unauffällig, spielte aber wie der starke Sebastian Prödl durch.
Janko kämpfte 78 Minuten und bereitete Inters Star-Abwehr um Lucio Probleme. Beim 2:1 (Eigentor von Milito) war er in ein Kopfballduell verwickelt. In Minute 45 tauchte der ÖFB-Kapitän am Fünfer vor Keeper Cesar auf, vergab aber per Kopf. Twente spielte gut mit, für die defensiv anfälligen Italiener trafen Sneijder (17.) und Etoo (30.).

Champions League: Vier Scorerpunkte von Messi

Marko Arnautovic blieb beim 2:2 von Werder gegen Tottenham blass. Basti Prödl agierte wie schon in München abgeklärt. Bremen lag durch ein Eigentor von Pasanen (12.) und ein Kopfballtor von Crouch (18.) rasch 0:2 zurück. In Werder-Manier kamen sie bei Schnürlregen auf: Almeida (43.) traf noch vor der Pause, Marin (47.) erzielte den 2:2-Endstand.

Stark: Barcelona lag in Gruppe D gegen Panathinaikos 0:1 zurück, siegte aber noch 5:1. Messi traf zwei Mal, bereitete zwei Tore vor und verschoss einen Elfer.
Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen