100 Tage vor Fußball-WM: Erhöhte Terror-Gefahr!

Der Countdown läuft! In 100 Tagen wird in Russland die Fußball-WM eröffnet. Experten warnen vor Terror-Anschlägen und Hooligans.

Am 14. Juni, in exakt 100 Tagen, wird in Moskau die 21. Fußball-Weltmeisterschaft angepfiffen. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren – auch beim Sicherheitspersonal.

Denn wie bei mittlerweile jedem Großereignis steigt auch bei diesem Event die Terror-Gefahr.

Das deutsche Bundeskriminalamt (BKA) erstellte ein so genanntes "Gefährdungslagebild". Darin warnt es vor allem vor islamistischen Extremisten. Wegen der russischen Beteiligung an den Kriegen im Irak und in Syrien würde der WM-Gastgeber besonders im Fokus des IS stehen.

Hinweise auf Anschlagspläne während der WM gebe es seit Oktober 2017. Seit diesem Zeitpunkt verbreite der IS im Internet Collagen, auf denen Fußballstars wie Neymar, Messi oder Ronaldo gefoltert und hingerichtet werden.

Anschläge wurden vereitelt

Das russische Sportministerium beruhigt. "Es gibt kein Risiko für die Spiele in Russland", teilt die Behörde mit. Seit dem Vorjahr sollen in Russland etwa 25 Anschläge sowie rund 70 Verbrechen mit terroristischem Hintergrund vereitelt worden sein.

Neben dem IS warnt das BKA auch vor russischen Hooligans, die als besonders gewaltbereit gelten.

(red.)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
RusslandGood NewsSport-TippsFussball

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen