15-jähriger Türke schreibt auf KTM-Bike Geschichte

Dank seines Sensation-Sieges beim Moto3-Rennen von Valencia ist der erst 15-jährige Türke Can Öncü jetzt der jüngste Grand-Prix-Sieger aller Zeiten.

Was für ein Sport-Märchen! Der 15-jährige Türke Can Öncü trat beim Grand Prix von Valencia zu seinem ersten Moto3-Rennen an – und überquerte dabei die Ziellinie mit seinem KTM-Bike prompt als Erster.

Öncü darf sich nach seiner sensationellen Fahrt jetzt mit dem Titel des jüngsten Grand-Prix-Siegers aller Zeiten schmücken, für den spanischen Weltmeister und Lokalmatador Jorge Martin blieb nur der zweite Platz über.

Auf dem Weg zu seinem Sensations-Triumph gab es für Öncü in der letzten Runde allerdings noch eine Schrecksekunde, mit einem Rutscher schmiss er beinahe noch den Sieg weg. "In der letzten Runde ist uns allen nochmal das Herz stehen geblieben", erklärt KTM-Teammanager Mike Leitner. "Aber was der abgeliefert hat – Wahnsinn, Wahnsinn. Unglaublich, wie der ruhig geblieben ist."

Auch Öncü war naturgemäß überglücklich nach seinem Sieg. "Ein unglaubliches Gefühl. Das erste Mal mit einer Wild Card am Start und gleich gewinnen", so der Türke, der nur dank des Sieges Red-Bull-Rookies-Cup in Valencia als "Gast" starten durfte. "Ich weiß gar nicht, was ich sagen soll. Unglaublich - ich hoffe, dass ich das auch nächstes Jahr zeigen kann."



(Heute Sport)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
ValenciaGood NewsSport-TippsMotorsportMotorrad

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen