175.000 Euro für einen Wurf

Von so einem Gehalt können nicht einmal Basketball-Stars wie Kobe Bryant oder Shaquille O'Neal träumen: Ein Elektriker aus Los Angeles bekam stolze 235.000 US-Dollar (175.000 Euro) für einen einzigen Wurf.
Während der Pause eines NBA-Spiels zwischen den L.A. Lakers und Oklahoma City Thunder hatte Craig Calloway das große Los gezogen: Er bekam einen Versuch, von der Mittellinie des Courts einen Korb zu erzielen.

Gelänge es ihm, würde er einen Scheck über umgerechnet 175.000 Euro bekommen. Der 29-jährige Elektriker aus dem berüchtigten Ghetto-Stadtteil Compton in Los Angeles behielt die Nerven und versenkte den Ball wie ein Profi.

Geld für die Familie

Es handelte sich aber nicht um einen reinen Glückstreffer, denn Calloway spielte in seiner Jugend Basketball auf dem College. Er freute sich riesig, blieb aber trotz des hohen Gewinns am Boden.

"Ich werde meine Hypothek abzahlen und mich um meine Rechnungen und diejenigen meiner Familie kümmern. Sonst werde ich weiterleben wie zuvor", erklärte im Anschluss.
Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen