Lenker ohne Führerschein

18-Jähriger lieferte sich Verfolgungsjagd mit Polizei

Ein 18-Jähriger raste am Wochenende mit massiv überhöhter Geschwindigkeit durch Hollabrunn und lieferte sich eine Verfolgungsjagd mit der Polizei.

Niederösterreich Heute
18-Jähriger lieferte sich Verfolgungsjagd mit Polizei
Die Polizei verfolgte den 18 -Jährigen 10 Kilometer lang.
(Symbolbild) Getty Images

Eine rasante Verfolgungsjagd lieferte sich ein junger Erwachsener am vergangenen Wochenende in der Weinviertler Bezirkshauptstadt Hollabrunn. Die Hollabrunner Polizisten verfolgten den 18-jährigen Lenker etwa 10 Kilometer weit in und um Hollabrunn. Dabei soll er im Ortsgebiet mit 120 km/h und auf der Freilandstraße mit 180 km/h unterwegs gewesen sein.

Während der Verfolgungsjagd nahmen die Polizisten bereits über 30 Verwaltungsübertretungen wahr. Durch seine rasante Fahrweise bei Regen und schlechter Sicht soll der 18-Jährige zudem andere Verkehrsteilnehmer gefährdet haben.

Der Beschuldigte 18-Jährige sei nicht im Besitz einer gültigen Lenkerberechtigung, das gesteuerte Fahrzeug soll zudem ein abgelaufenes Pickerl und diverse schwere Mängel aufweisen. Der 18-Jährige wurde bei der Staatsanwaltschaft Korneuburg und bei der Bezirkshauptmannschaft Hollabrunn angezeigt.

1/60
Gehe zur Galerie
    <strong>23.07.2024: Sex im Streifenwagen? Delikate Liebesaffäre bei Polizei.</strong> Eine Affäre sorgte in einer Wiener Dienststelle für Aufregung, sogar von Sex im Polizeiauto war die Rede. <a data-li-document-ref="120049185" href="https://www.heute.at/s/sex-im-streifenwagen-delikate-liebesaffaere-bei-polizei-120049185">Ein Beamter kämpft nun gegen Versetzung &gt;&gt;&gt;</a>
    23.07.2024: Sex im Streifenwagen? Delikate Liebesaffäre bei Polizei. Eine Affäre sorgte in einer Wiener Dienststelle für Aufregung, sogar von Sex im Polizeiauto war die Rede. Ein Beamter kämpft nun gegen Versetzung >>>
    Sabine Hertel

    Auf den Punkt gebracht

    • Ein 18-jähriger Fahrer lieferte sich in Hollabrunn eine Verfolgungsjagd mit der Polizei, bei der er mit überhöhter Geschwindigkeit von 120 km/h im Ortsgebiet und 180 km/h auf der Freilandstraße unterwegs war
    • Die Polizei stellte über 30 Verwaltungsübertretungen fest und der Fahrer gefährdete andere Verkehrsteilnehmer bei Regen und schlechter Sicht
    • Der 18-Jährige besitzt keine gültige Fahrerlaubnis und das von ihm gesteuerte Fahrzeug hat ein abgelaufenes Pickerl und schwere Mängel
    • Er wurde bei der Staatsanwaltschaft Korneuburg und der Bezirkshauptmannschaft Hollabrunn angezeigt
    red
    Akt.