2:0! Coach Herzog erreicht "Finale" gegen Schottland

Israel-Teamchef Herzog (r.) vertraute in der Startelf auf Salzburg-Sürmer Dabbur.
Israel-Teamchef Herzog (r.) vertraute in der Startelf auf Salzburg-Sürmer Dabbur.Bild: picturedesk.com
Israel-Teamchef Andreas Herzog feierte in der Nations League einen 2:0-Erfolg über Albanien. Nun kommt es zum Showdown mit Schottland.
Andreas Herzog ist endgültig in Israel angekommen. Nach dem Fehlstart mit zwei Niederlagen (0:1 gegen Albanien, 0:3 im Test gegen Nordirland) feierte der ÖFB-Rekordspieler nun als Teamchef seinen zweiten Sieg in Folge.

Am Donnerstag fuhr Israel in der Nations League einen knappen 2:1-Erfolg über Schottland ein. Am Sonntag glückte daheim die Revanche gegen Albanien – 2:0. Die Tore erzielten Tomer Hemed (8.) und Dia Saba (83.). Salzburg-Legionär Munas Dabbur spielte bei den Hausherren durch. Mit Herzog jubelten auch Sportdirektor Willi Ruttensteiner und Tormann-Trainer Klaus Lindenberger.

"Finale" gegen Schottland



CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Stark: Israel führt nun die Tabelle in Gruppe C1 mit sechs Punkten aus drei Partien an. Am 20. November kommt es auswärts in Schottland zum "Finale" um den Aufstieg von der dritten (C) in die zweite (B) Leistungsstufe.

In der FIFA-Weltrangliste belegt Israel aktuell nur den 94. Platz. Herzog will die Nation zu alten Erfolgen führen. "Alle lechzen natürlich danach. Aber es ist trotzdem noch ein langer Weg", sagt Herzog im ORF-Interview. "Es ist jetzt einige Zeit nicht so gut gegangen, und deshalb ist es umso wichtiger, dass wir schon langsam wieder Erfolge einfahren, damit das Selbstbewusstsein, das Selbstvertrauen, der Glaube an die Nationalmannschaft von den Fans zurückkehrt, damit wieder eine gewisse Euphorie entsteht. Und da helfen im Endeffekt nur Siege."

Zwei hat Herzog schon mal eingefahren. (red)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
IsraelNewsSportFußballAndi Herzog

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen