2:1! Frankfurt-Trainer Hütter krönt Traumwoche

Bild: imago sportfotodienst
Trainer Adi Hütter legte mit Eintracht Frankfurt eine Traumwoche hin: drei Siege und 10:3-Tore.

Der Frankfurt-Lauf geht weiter! Nach dem 4:1 gegen Hannover und dem 4:1 gegen Lazio Rom gab es für Frankfurt zum Abschluss der Traumwoche ein 2:1 in der Liga Hoffenheim.

Die Frankfurter verbesserten sich mit dem dritten Saisonsieg in der Liga damit auf Rang sieben.

Hoffenheim – mit Grillitsch und Posch in der Starformation – kam viel besser in die Partie, hatte bis zur 40. Minute 62 Prozent Ballbesitz, eine Großchance und zwei Lattentreffer.

Doch Frankfurt ging in Front. Weil Grillitsch schlecht einwarf, direkt in die Beine von Jovic. Der Frankfurter schickte Sturmkollege Rebic, der trifft aus 20 Metern per Heber – das 0:1 (40.).

Nur Sekunden nach der Pause die Vorentscheidung: Kostic flankt, Torwart Baumann lenkt den Ball direkt vor die Füße von Jovic. Der Serbe trifft zum 2:0 . Auch er hat einen Lauf: drei Tore in den letzten drei Pflichtspielen.

Nach Gelb-Rot für Rebic verkürzt Nelson per Volleyschuss noch zum 1:2 – zu mehr reichte es nicht. (Heute Sport)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
FSV FrankfurtGood NewsSport-TippsFussballEintracht Frankfurt

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen