2:1! Frankfurt-Trainer Hütter krönt Traumwoche

Bild: imago sportfotodienst
Trainer Adi Hütter legte mit Eintracht Frankfurt eine Traumwoche hin: drei Siege und 10:3-Tore.
Der Frankfurt-Lauf geht weiter! Nach dem 4:1 gegen Hannover und dem 4:1 gegen Lazio Rom gab es für Frankfurt zum Abschluss der Traumwoche ein 2:1 in der Liga Hoffenheim.

Die Frankfurter verbesserten sich mit dem dritten Saisonsieg in der Liga damit auf Rang sieben.

Hoffenheim – mit Grillitsch und Posch in der Starformation – kam viel besser in die Partie, hatte bis zur 40. Minute 62 Prozent Ballbesitz, eine Großchance und zwei Lattentreffer.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Doch Frankfurt ging in Front. Weil Grillitsch schlecht einwarf, direkt in die Beine von Jovic. Der Frankfurter schickte Sturmkollege Rebic, der trifft aus 20 Metern per Heber – das 0:1 (40.).

Nur Sekunden nach der Pause die Vorentscheidung: Kostic flankt, Torwart Baumann lenkt den Ball direkt vor die Füße von Jovic. Der Serbe trifft zum 2:0 . Auch er hat einen Lauf: drei Tore in den letzten drei Pflichtspielen.

Nach Gelb-Rot für Rebic verkürzt Nelson per Volleyschuss noch zum 1:2 – zu mehr reichte es nicht. (Heute Sport)

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
FrankfurtNewsSportFußballEintracht Frankfurt

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen