2:1 nach Verlängerung! Kroatien im WM-Finale

Kroatien jubelt! Mit einem 2:1-Sieg nach Verlängerung über England ziehen die "Feurigen" in ihr erstes WM-Finale ein. Dort wartet am Sonntag Frankreich.
Kroatien hat Historisches geschafft! Die "Feurigen" schossen sich mit einem 2:1-Erfolg in der Verlängerung über England erstmals in der Geschichte in ein WM-Finale. Dabei ließ sich die Elf von Zlatko Dalic durch eine frühe englische Führung durch Kieran Trippier (5.) nicht aus dem Konzept bringen. Ivan Perisic glich aus (68.) und Mario Mandzukic besiegelte den kroatischen Finaleinzug in der 109. Minute. Dort wartet am Sonntag Frankreich.

Im Moskauer Luschniki-Stadion hatten die Engländer vor 78.000 Zuschauern überfallsartig begonnen. Einen schnellen Angriff der "Three Lions" über Dele Alli konnte Kroaten-Kapitän Luka Modric nur mit einem Foul stoppen. Mit fatalen Folgen. Trippier schlenzte den Ball sehenswert zur 1:0-Führung ins Netz, ließ Kroaten-Keeper Danijel Subasic nicht gut aussehen. Es war der erste Treffer im englischen Teamdress für den 27-jährigen Tottenham-Star, der erste direkt versenkte Freistoß der "Three Lions" seit David Beckham 2006.

Die vorzeitige Entscheidung verpasste Harry Kane bereits in der 30. Minute, scheiterte zuerst an Subasic, dann an der Stange. Fünf Minuten später schoss Jesse Lingard von der Strafraumgrenze vorbei. Kroatien kam erst gegen Ende der ersten Hälfte ins Spiel. Einen Schuss von Ante Rebic fing "Three Lions"-Keeper Jordan Pickford (31.).

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Ausgleich nach der Pause

Auch nach dem Seitenwechsel wurden die Insel-Kicker mit ihrem Tempo-Fußball brandgefährlich. Kane segelte in der 56. Minute nur Zentimeter an einer Trippier-Flanke vorbei. Doch die vielen vergebenen Chancen der "Three Lions" rächten sich, denn die Elf von Zlatko Dalic riss das Spiel an sich. Und kam in der 68. Minute zum Ausgleich. Sime Vrsaljko fand Ivan Perisic, der mit hohem Bein zum 1:1 einschob, von Kyle Walker nicht bedrängt wurde.

Und plötzlich waren die "Feurigen" oben auf. Denn keine drei Minuten später verpasste Perisic einen Doppelpack, scheiterte mit einem flachen Schuss an der Stange und Rebic mit dem Nachschuss am Keeper. Mit einem Schlag war die Elf von Gareth Southgate wie von der Rolle. Nur Schlussmann Pickford hielt die Engländer im Spiel, rettete in der 82. Minute gegen Mario Mandzukic. So schleppten sich die Engländer in die Verlängerung.

Entscheidung in der Verlängerung



In der machte sich bemerkbar, dass die Kroaten bereits gegen Dänemark und Russland über 120 Minuten gehen mussten. Vrsalkjo musste bei einem Kopfball von John Stones auf der Linie klären (98.). Auf der Gegenseite rettete der herauseilende Pickford vor Mandzukic (105.), doch in der 107. Minute war es soweit. Perisic köpfte in den Lauf des Juventus-Stürmers, Stones ließ ihn gewähren und Mandzukic vollendete ins lange Eck – 2:1. Dem hatten die Engländer, die in der Schlussphase nach vier Wechseln ohne den angeschlagenen Trippier auskommen mussten, nichts entgegenzusetzen.

Kroatien ist im Finale, dort wartet am Sonntag Frankreich. Belgien und England duellieren sich um den dritten Platz. (Heute Sport)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
RusslandSportFußballFußball-WMFussball-WM 2018

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen