2:1! Schwache Austria ringt Mattersburg nieder

Die Wiener Austria hat einen knappen 2:1-Heimsieg gegen den SV Mattersburg gefeiert. Ein Doppelschlag brachte die Wiener auf die Siegerstraße.

Dritter Sieg im dritten Heimspiel! Die Generali-Arena entwickelt sich zur Festung für die Austria. Die Veilchen bezwangen Mattersburg ein wenig schmeichelhaft mit 2:1. Die Burgenländer gingen durch Jano 1:0 in Führung (33.), Lucas Venuto (78.) und Alex Grünwald (79.) drehten die Partie aber innerhalb von einer Minute. Damit sind die Veilchen vorübergehend auf Platz drei vorgestoßen. Zweiter ist weiterhin St. Pölten, die Niederösterreicher holten einen 2:1-Sieg in Altach, Wacker Innsbruck gewann das Duell der Aufsteiger gegen Hartberg ebenfalls mit 2:1.

Im strömenden Regen in Wien-Favoriten dauerte es 23 Minuten, bis die Austria-Fans die erste Chance bewundern durften. Alon Turgeman wurde von Dominik Prokop schön in Szene gesetzt, doch der Israeli scheiterte an SVM-Goalie Markus Kuster. Nur zwei Minuten später setzte Bright Edomwonyi einen Kopfball nach einem Corner knapp drüber. Das war's dann aber von der Offensivabteilung der Veilchen.

Mattersburg geht in Führung

Mattersburg versteckte sich auch nicht und ging sogar in Minute 33 in Führung. Veilchen-Tormann Patrick Pentz faustete die Kugel nach einer Freistoß-Flanke vor die Füße von Jano, der Spanier staubte zum 1:0 ab.

Auch nach der Pause waren die Burgenländer besser im Spiel und waren dem zweiten Tor näher als die Austria dem Ausgleich. Zudem mussten die beiden Veilchen-Neuzugänge Turgeman und Cuevas angeschlagen ausgewechselt werden.

Mit Doppelschlag zum Heimsieg

Erst in der Schlussphase wurden die Hausherren aktiver und wurden belohnt. Allerdings musste ein Elfmeter herhalten. Bright Edomwonyi fiel im Strafraum sehr leicht, dennoch gab es Strafstoß. Der eingewechselte Lucas Venuto verwandelte in der 78. Minute eiskalt zum 1:1.

Nur eine Minute später wurde es richtig laut in der Generali-Arena, denn Kapitän Alex Grünwald brachte die Veilchen nach einer schönen Kombination mit 2:1 in Führung. Das war am Ende auch spielentscheidend, Mattersburg konnte nicht mehr nachlegen, die Austria jubelt über drei schmeichelhafte Punkte und ist vorübergehend sogar Dritter.

St. Pölten weiter ungeschlagen

Der SKN St. Pölten ist weiterhin auf der Erfolgsspur. Die Niederösterreicher holten einen 2:1-Sieg beim SCR Altach. Die Kühbauer-Elf ging durch Kwang-Pyong Pak (45.) in Führung, Benedikt Zech (66.) gelang der zwischenzeitliche Ausgleich. Taxiarchis Fountas sorgte aber mit einem Elfer in der Nachspielzeit für drei Punkte.

Im Duell der Aufsteiger setzte sich Wacker Innsbruck mit 2:1 gegen den TSV Hartberg durch. Nach einer frühen Führung der Steirer durch Sanago (9.), wurde Dominik Baumgartner mit seinem Doppelpack (38., 55.) zum gefeierten Helden am Tivoli.

(Heute Sport)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Wiener WohnenSport-TippsFussballChampions League

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen