2:1 - Stiller Protest der Rapid-Fans beim LASK

Friedvoller Saison-Abschluss für Grün-Weiß! Die Hütteldorfer besiegten im letzten Match unter Interimscoach Barisic Absteiger LASK aufder Gugl mit 2:1 (1:1). Die Fans übten sich in stillem Protest - selbst die Tore von Heikkinen und Salihi wurden kaum bejubelt.
Die Partie begann für Rapid mit einer kalten Dusche: Kaufmann bezwang in der vierten Minute Tormann Hedl in dessen letztem Bundesligaspiel.

Danach nahmen die Hütteldorfer, die mit einem 4-4-2-System agierten,das Heft in die Hand. Heikkinen (35.) und Salihi (48.) bescherten Barisic zum Abschied einen Sieg. Rapid beendete die Saison mit 53 Punkten auf Rang fünf - acht Punkte hinter einem Europacup-Platz. Die Folge: Etliche Spieler verlassen den Verein.Nach Kavlak ist auch Kayhan bei Besiktas Istanbul ein Thema. Pehlivan hat Angebote aus Italien und Deutschland. Der LASK holt Hannes Aigner.

Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen