2:2 im "Clasico"! Ronaldo bei Härteschlacht verletzt

Spaniens Meister Barcelona und Real Madrid trennten sich im "Clasico" mit einem 2:2-Remis. Das Spiel war von vielen Härteeinlagen geprägt.

Spektakulärer Liga-"Clasico" zwischen Spaniens Meister Barcelona und Champions-League-Finalist Real Madrid! Die Katalanen erkämpften in einer von Härteeinlagen geprägten Partie ein 2:2 – trotz 45 Minuten Unterzahl!

Luis Suarez brachte die Hausherren mit einem feinen Volley früh in Front (10.), Cristiano Ronaldo glich wenig später aus kurzer Distanz aus (14.) – zwölftes Goal im Camp Nou, Rekord! Beim Treffer verletzte sich der Topstar allerdings am Knöchel, weshalb er zur Pause in der Kabine blieb.

Roberto mit Blackout

Wie auch Barca-Kicker Sergi Roberto, der nach einem Schlag gegen Marcelo Rot kassierte (45.). In Unterzahl schoss Lionel Messi das 2:1 (52.). Wermutstropfen: Assist-Geber Suarez beging ein klares Foul.

Gareth Bale glich erneut für Real aus (72.). Der Waliser traf von der Strafraumgrenze ins Eck. Beim 2:2 blieb es.

Barca hofft auf perfekte Saison

In der emotional geführten Partie zückte der schwache Schiedsrichter insgesamt acht Gelbe Karten – und übersah ein Elfer-Foul von Jordi Alba an Marcelo (76.).

Mit dem 2:2 wahrte Barca die Chance auf eine "perfekte" Saison ohne Niederlage. Drei Runden haben die Katalanen noch zu absolvieren.

(red.)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
FC BarcelonaLiv TylerSport-TippsFussballFC BarcelonaLionel Messi

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen