20. Jahrestag! Hier beißt Tyson Holyfield ein Ohr ab

28. Juni 1997, Las Vegas. Evander Holyfield ist drauf und dran, seinen Titel gegen Mike Tyson zu verteidigen. Der Box-Kampf endet mit einem Skandal.
Heute jährt sich eine der legendärsten Szenen der Sportgeschichte! Vor exakt 20 Jahren trafen der damalige WBA-Schwergewichts-Champion Holyfield und Herausforderer "Iron Mike" Tyson aufeinander. 16.331 Zuschauer füllten die Garden Arena im MGM Grand in Las Vegas. Vor den TV-Schirmen fieberten rund zwei Milliarden Menschen mit.

Sie alle wurden in der dritten Runde Zeuge von Historischem. Tyson, der nach einem Kopfstoß von einem Cut über dem Auge gezeichnet war, stürzte sich auf Holyfield und biss dem 34-Jährigen ein Stück des rechten Ohres ab.

Der Ringrichter verwarnte Tyson, gab den Kampf aber wieder frei. Als sich Tyson Sekunden später auch das linke Ohr von Holyfield vornahm, wurde das Spektakel abgebrochen – und ein Mythos geboren.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

"Ohr schmeckte nach Scheiße"


Tyson wurde in der Folge die Boxlizenz entzogen. "Das Ohr schmeckte nach Scheiße", war er sich lange Zeit keiner Schuld bewusst. Erst Jahre später begruben die beiden Box-Ikonen in einer TV-Show das Kriegsbeil.

Hier sehen Sie den kompletten Fight im Video:

(red)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
NewsSportBoxenMike Tyson

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen