21-Jähriger attackierte Polizisten mit Messer

Mit diesem Messer wurden die Beamten bedroht.
Mit diesem Messer wurden die Beamten bedroht.LPD Wien
Am Montagabend attackierte ein 21-Jähriger Polizeibeamte, weil diese eingeschritten sind, nachdem der Mann eine Frau bedrängte.

Der Vorfall ereignete sich in der U-Bahnstation Enkplatz in Wien-Simmering. Der 21-Jährige bedrängte eine gleichaltrige Frau und schlug dieser im Zuge einer Auseinandersetzung zweimal ins Gesicht. Zuvor lauerte er der jungen Frau auf. Zeugen bekamen den Übergriff mit und verständigten die Polizei. 

Beim Entreffen der Beamten wurden sie vom Verdächtigen mit einem Messer bedroht. Laut Angaben der Frau hat der Mann, es handelt sich um den Ex-Freund der Frau, bereits im Vorfeld damit gedroht das Messer gegen das Opfer oder die Polizei einsetzen zu wollen. 

Verdächtiger blieb auch im Arrest rabiat

Die Beamten konnent den 21-Jährigen dazu überreden, das Messer wegzuwerfen. Dennoch attackierte der Mann im weiteren Verlauf der Amtshandlung die Beamten körperlich. Dabei wurde einer der beiden Beamten sogar verletzt. Auch als der Beschuldigte fixiert werden konnte, drohte er den Beamten "Abzustechen".  

Auch später im Arrest stellte der Tatverdächtige sein aggressives und ordinäres Verhalten nicht ein. Aufgrund des fremd- und eigengefährdenden Verhaltens wurde der Mann schließlich in eine Sicherungszelle gebracht. Der 21-Jährige wurde wegen etlichen Delikten angezeigt. Darüber hinaus wurde gegen ihn ein Betretungs- und Annäherungsverbot ausgesprochen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. mr TimeCreated with Sketch.| Akt:
SimmeringDrohungLPD WienPolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen