25:0-Erfolg, trotzdem Valencia-Trainer gefeuert!

25:0-Sieg, trotzdem wurde der Trainer gefeuert. Hier eine Szene aus dem Match.
25:0-Sieg, trotzdem wurde der Trainer gefeuert. Hier eine Szene aus dem Match.Bild: Screenshot
Eine ungewöhnliche Maßnahme in Spanien lässt die Emotionen hochkochen: Nach einem 25:0-Sieg wurde der Trainer gefeuert. Er habe den Gegner gedemütigt.
Hoch gewonnen und trotzdem alles verloren: Der Trainer einer Jugendmannschaft aus einem Stadtviertel von Valencia ist seinen Job los – und das trotz eines haushohen Sieges. Dem Verein war der 25:0-Erfolg zu hoch, der Sieg habe den Gegner zu sehr gedemütigt. Die Folge: Der Coach wurde gefeuert.

"Wir haben Respekt vor dem Gegner. Die Entscheidung, den Trainer zu entlassen, war wohlüberlegt. Wegen der Höhe des Sieges haben wir beschlossen, dass der Trainer gehen muss", erklärt Pablo Alcaide, einer der Verantwortlichen des CD Serranos. Diese Mannschaft der 10 bis 11-Jährigen Kicker fegte Benicalap C (ebenfalls aus Valencia) mit 25:0 vom Platz.

Der Trainer selbst hat seinen Anwalt eingeschaltet und lässt ausrichten: "Zu keiner Zeit hat er (Anm. der gefeuerte Trainer) seine Spieler angewiesen, einen solch hohen Sieg einzufahren. Im Gegenteil, er hat ihnen gesagt, sie sollen den Druck aus dem Spiel nehmen. Doch die gegnerische Mannschaft stürmte weiter und riss so riesige Löcher in die Abwehr".

Die Niederlage von Benicalap C war zwar hart, doch auch nicht ungewöhnlich: Der Verein hat die Saison mit 0 Punkten und 247 Gegentreffern beendet. Doch jetzt ist eine Diskussion darüber entbrannt, ob Ergebnisse im Fußball "gedeckelt" werden sollen.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Einige Vereine, darunter prominente Klubs wie Barcelona, Athletic Bilbao oder Betis Sevilla, sind bereits dazu übergegangen, Spielergebnisse über 10 Tore nicht mehr anzugeben, sondern es im Spielbericht bei den 10 Toren zu belassen. (Red)

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
SpanienNewsFußball

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen