2.679 Neuinfektionen, riesiges Plus auf Intensivstation

Über 500 Corona-Kranke müssen auf Intensivstationen behandelt werden.
Über 500 Corona-Kranke müssen auf Intensivstationen behandelt werden.Vincenzo Livieri / PA / picturedesk.com
Auch am Palmsonntag sorgen die Corona-Zahlen in Österreich für Besorgnis. Die Gesundheitsbehörden melden 2.676 Neuinfektionen und 25 Todesfälle.

Noch vier Tage dauert es bis zum Start der verordneten Osterruhe, die – so die Hoffnung der Bundesregierung – etwas Beruhigung in die sich dramatisch verschärfende Corona-Situation bringen soll. Täglich steigen die Neuinfektionen im Land an, die 7-Tages-Inzidenz bewegt sich bereits über 250 landesweit – und Experten gehen davon aus, dass es sich nicht um die Spitze der Corona-Welle, sondern erst deren Anfang handelt. Intensivmediziner warnen: Die Stationen sind voll!

Über 100 Personen mehr auf Intensivstation

Am Palmsonntag, 28. März, melden die Gesundheitsbehörden in den jüngsten 24 Stunden 2.676 Corona-Neuinfektionen und 25 Todesopfer. Derzeit befinden sich 2.151 Personen aufgrund des Corona-Virus in krankenhäuslicher Behandlung. Davon werden 519 auf Intensivstationen betreut. Der Vergleich mit dem Sonntag vor einer Woche: Damals gab es 1.885 hospitalisierte Corona-Infizierte, davon 410 intensiv, außerdem 2.713 Neuinfektionen und 22 Tote österreichweit. Über 100 Personen sind innerhalb einer Woche auf die Intensivstation verlegt worden, 15 waren es innerhalb der jüngsten 24 Stunden.

Verwirrung um Wiener Corona-Fälle

Die Bundesländer zeigen folgende Neuinfektionszahlen: Burgenland 110, Kärnten 151, Niederösterreich 526, Oberösterreich 420, Salzburg 87, Steiermark 286, Tirol 237, Vorarlberg 55 und Wien 807. Verwirrung herrscht allerdings um die Angaben aus Wien. Sowohl der Bund als auch die Wiener Gesundheitsbehörden geben 807 neue Infektionen bekannt, meldet aber gleichzeitig die eingemeldeten Positiv-Befunde, aus denen sich eine Summe von 819 neuen Fällen ergibt.

Gesamt 9.256 Corona-Tote im Land

Bisher gab es in Österreich insgesamt seit Ausbruch der Corona-Pandemie 536.465 positive Testergebnisse. Mit heutigem Stand (28. März 2021, 9:30 Uhr) sind österreichweit 9.256 Personen an den Folgen des Corona-Virus verstorben und 491.619 wieder genesen. Innerhalb von 24 Stunden sind damit 2.655 Corona-Infizierte wieder genesen, so die Angaben der österreichischen Gesundheitsbehörden.

Kanzler ruft auf, sich testen zu lassen

In der Ost-Region kommt es ab 1. April nun zu einer "Osterruhe": Der Handel schließt, die Ausgangsbeschränkungen treten wieder rund um die Uhr in Kraft und auch die körpernahen Dienstleistungen müssen eingestellt werden. Zudem wird die Tragepflicht einer FFP2-Maske ausgeweitet – zum Teil auch im Freien. "Jeder und jede kann sich in Österreich gratis testen lassen – Bitte geh auch du regelmäßig testen!", bittet Bundeskanzler Sebastian Kurz indes eindringlich.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rfi Time| Akt:
Corona-MutationCorona-ImpfungCorona-AmpelCoronatestCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen