3:0! Auch Coach Hütter zieht an den Bayern vorbei

Der nächste Tiefschlag für die Bayern! Nach der Pleite gegen Dortmund verlieren David Alaba und Co. gleich zwei Tabellenplätze in der Bundesliga.
Das 2:3 im Bundesliga-Duell mit Spitzenreiter Dortmund hat für die Bayern bittere Folgen. Die Münchner verlieren in der Tabelle gleich zwei Plätze, weil sich die Liga-Konkurrenz keinen Patzer leistet. Nach dem 3:0 von Leipzig gegen Leverkusen hat auch Coach Adi Hütter mit Frankfurt Grund zum Jubeln.

Denn die Eintracht setzte sich im Heimspiel gegen Schalke mit 3:0 durch. Jovic (61., 73.) und Haller (80.) trafen für die Gastgeber. Bei Schalke kamen die ÖFB-Legionäre Guido Burgstaller und Alessandro Schöpf über die komplette Spielzeit zum Einsatz. Die "Knappen" bleiben in der Tabelle auf Rang 14, während Frankfurt nun punktegleich vor den Bayern auf Platz vier liegt.

Für Frankfurt war es der dritte Sieg in Serie. Nach der Känderspielpause geht es mit dem Liga-Auswärtsspiel gegen Augsburg weiter. (heute.at)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.



Nav-Account heute.at Time| Akt:
DeutschlandNewsSportFußballBundesligaEintracht Frankfurt

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen